Mittwoch, 31. Dezember 2014

Guten Rutsch!

Feiert schön! 
Wir sehen uns nächstes Jahr!

LG von Caro

Samstag, 27. Dezember 2014

Best of DIY 2014

Nachdem ich bereits meine liebsten Bücher 2014 gezeigt habe, kommen heute meine liebsten DIY-Sachen aus diesem Jahr:
 Eine deutliche Tendenz zu "Leseknochen für alle" und "Man kann nie genug Charliebags haben" lässt sich schlecht verleugnen ;o) aber wer einmal etwas von beidem besessen hat weiß, wie unentbehlich beides ist. Mit Freude hab ich auch gesehen, dass wieder viele Sachen für mich persönlich entstanden sind und meine hübschen T-Shirts und Tunikas habe ich mit Stolz dieses Jahr getragen. Ich bin gespannt, was das nächste Jahr an hübschen Schnitten und Projekten bringt.
Und was habt ihr dieses Jahr alles Tolles genäht und gebastelt? Macht doch mit und sammelt eure Projekte auf eurem Blog (eine Collage kann man sehr einfach zB mit Hilfe der Seite PicMonkey erstellen) und tragt euch in die Liste ein? 


LG von Caro

Dienstag, 23. Dezember 2014

Mit 6 Jahren ...

  • ist man 118 cm groß und wiegt 22kg
  • war man bei der Schulärztin
  • und ist danach Paternoster gefahren
  • baut man aus Lego fantastische Raumschiffe
  • und hat einen Star Wars Adventskalender
  • der komischerweise schon vor dem 24. leergeräubert ist
  • ist man verantwortlich fürs Tisch decken
  • bekommt man gerne Spielbesuch
  • und verkleidet sich täglich
  • ist man traurig, wenn Papa so viel weg ist
  • aber auch bißchen froh, weil man dann in Mamas Bett schlafen darf
  • feiert man seine Geburtstagsparty mit Freunden erst nach Weihnachten
  • zum Glück
  • hat man einen besonderen Genießlöffel für den Lieblingsjoghurt
  • den man selbst abwäscht und wieder in die Schublade legt
  • fährt man immer mit dem Fahrrad zum Kindergarten
  • ist man überzeugt, alles zu können, wenn man endlich 6 ist
  • bastelt man sich abends alleine ein Anziehmännchen im Zimmer
  • knallt man mit Türen, dass man Angst hat, die Lampen fallen von der Decke
  • will man immer der Erste im Kindergarten sein
  • und ist abends das letzte Kind, das einschläft
  • hört man "Karlsson vom Dach" in Dauerschleife
  • und "Miss Braitwhistle"
  • und "Rocco Randale" 
  • und lacht sich kaputt über "Mr. Bean"
  • malt man klammheimlich ein riesiges Monster mit Filzstiften auf sein komplettes Bettlaken

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Follow me!

Vorletztes Wochenende war ich mit der liebsten Nachbarin in London. 
 

Montag, 15. Dezember 2014

Lieblingsbücher 2014

Was für ein supertolles Lesejahr! Unglaublich 80 Bücher habe ich dieses Jahr gelesen und das ist zum großen Teil den ganzen tollen Trilogien oder mehr geschuldet, die ich verschlungen habe. Dazu kam, dass ich meine Liebe zu englischen Büchern wiederentdeckt habe und mich Dank des Kindle und seines integrierten Wörterbuches durch 17 Bücher im Original gelesen habe. Von dem Preis im Vergleich zur gerade in deutsch erschienenen Übersetzung mal ganz zu schweigen ... Ich habe die besten 25 für euch zusammen gestellen, vielleicht ist ja noch die ein oder andere Anregung für den Wunschzettel zu Weihnachten dabei?

Und was waren eure Lieblingsbücher in diesem Jahr?

LG von Caro

Freitag, 12. Dezember 2014

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Zack ...

... schon wieder eine Woche vorbei. 
 
Die Zeit rast momentan nur so, gut ausgefüllt mit den letzten Klassenarbeiten, Projekttagen und einer ganz wunderbaren Reise ins weihnachtliche London am letzten Wochenende. Aber dazu komme ich nochmal ausführlicher.

Jetzt lass ich euch nur kurz eine Erinnerung da, dass morgen das letzte Mal "12 von12" in diesem Jahr ist!!
Wer nicht mitmacht, ist selber schuld. 
Und wer noch immer nicht weiß, was das ist, dem sei es hier nochmal erklärt.

LG von Caro

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Boah, wie lecker!

Mögt ihr Lebkuchen auch so gerne wie ich? Dann kann ich euch meine neueste Entdeckung nur ans Herz legen: Lebkuchen vom Blech (Rezept ist von hier)
Schmeckt sowohl mit als auch ohne Schokoladenglasur, bei uns noch mit vielen bunten kleinen Streuseln. Den backe ich bestimmt noch öfter, denn das geht so schnell und fix und das ganze Haus duftet nach Weihnachtsbäckerei. Und man weiß ganz genau, was drin ist!

Und habt ihr gesehen? Bei Doro gibt es diesen tollen kleinen Adventskalender zum Ausdrucken (Vielen Dank!), herrlich.

LG von Caro

Dienstag, 25. November 2014

So geht das: Kalenderhülle nähen für den kleinen Moleskine, mit Stiftelasche (Yeah!)

Inzwischen schon im 5. Jahr in Gebrauch und bewährt: der kleine rote Moleskine-Kalender. Die Aufteilung ist für mich persönlich einfach perfekt (links Kalender für eine Woche, rechts Platz für Notizen und hinten viel Platz für Listen - ich liebe Listen!) Einziges Manko wie immer: kein Stiftehalter. Nach vielen verschiedenen Varianten hat sich dieses Jahr die selbstgenähte Hülle mit integrierter Stifteschlaufe sehr bewährt. Und weil das Jahr sich schon wieder dem Ende neigt, hab ich mir eine neue Hülle genäht und zeig euch, wie das geht:

Mittwoch, 19. November 2014

Fröbelstern reloaded

Dank des Blogs weiß ich, dass ich bereits 2007 meinen ersten Fröbelstern gefriemelt habe. Und obwohl ich letztes Jahr bei der Blogst-Konferenz gefühlt 20 Leuten gezeigt habe, wie es geht, musste ich auch dieses Jahr wieder in der Anleitung nachgucken, um wieder reinzukommen. 
 

Montag, 17. November 2014

Stoffmarktausbeute

Gestern war wieder Stoffmarkt in Hamburg. Richtig kuschelig bei 7°C, Nieselregen und Kälte, die sich in kürzester Zeit von den Füßen bis in die Zehenspitzen zog... Und irgendwie war ich dieses Mal auch so kaufunfreudig, so dass es nur ein kleinerer Stapel geworden ist:
Da ich vorhabe, sämtliche Tanten und (Schwieger-)Mütter mit Dreieckstüchern zu Weihnachten zu beschenken, gabs "Tantenstoff", den mit den Punkten aber auch einmal für mich, wie immer etwas vom Lieblingsjeans- bzw. Leinenholländer und einen groberen für das Projekt "Strickjacke" mit der liebsten Nähfreundin.

LG von Caro

Mittwoch, 12. November 2014

12 von 12 - November 2014

Schon gestern geholt, ein neues iPhone (endlich, denn bei meinem alten war die Standby-Taste oben seit über einem Jahr kaputt und das war sooo lästig), absichtlich kein 6er. Das war jetzt noch immer teuer genug und vollkommen ausreichend für meine Bedürfnisse.


Dienstag, 11. November 2014

Mittelgangshopper

Ich bin bekennender Mittelgangshopper, denn schon oft hab ich dort im Supermarkt die ein oder andere hübsche Sache gefunden, die nicht permanent im Sortiment ist. So auch gestern, denn bei Penny gibts grad dieses hübsche Geschenkpapier (passend zur Lieblingstunika und zur Müslischhüssel vom Schweden). Ich bin schwer begeistert!
LG von Caro

PS: 
Nicht vergessen! Morgen ist wieder " 12 von 12". 
Wer nicht mitmacht, ist selber schuld.

PPS: 
Und wer noch immer nicht weiß, was das ist, dem sei es hier nochmal erklärt.

Freitag, 7. November 2014

"Einmal Menü 1, bitte!"

Neulich erst gekauft und sofort schon vernäht für das eine große Kind:
 Schnitt: "Skyline" aus der Ottobre 4/13
Sweatshirt- und Innenstoff: Stoff & Stil

Der Sweatshirtstoff hat es uns sofort angetan, denn alle drei Kinder wußten sofort, dass sie daraus etwas genäht haben möchten. Und meine liebste Nähfreundin und ich finden, er passt ganz hervorragend zur anstehenden Projektwoche in der Schule: Thema "Ernährung" und wünschen uns von den Designern ein paar "Schummelstoffe" mit französischen Vokabeln oder mathematischen Formeln *lach* Der Schnitt ist aus der Ottobre, an dem mir für die kommenden kalten Monate besonders gut die sich stark überlappende Kapuze gefällt, denn zum einen sieht man so schön das Innenfutter rausblitzen und zum anderen ersetzt er fast den Schal, wenns mal wieder schnell gehen muss. Und in 170 passt die ja zum Glück auch an meinen Lieblingspullischnitt.

LG von Caro

Dienstag, 4. November 2014

Schweizverliebt (immer wieder)

Noch gar nicht gezeigt: 
die schönsten Bilder aus unseren Herbstferien in der wieder wunderschönen Schweiz. 

Freitag, 31. Oktober 2014

Charliebag forever

Den kürzlich gekauften Bienenstoff lediglich zu einer Kalenderhülle zu verarbeiten, erschien mir doch zu frevelhaft. Und für eine Gurtbandcharlie braucht man auch nur einen halben Meter, so dass auch wirklich nichts mehr übrigblieb.

Dienstag, 28. Oktober 2014

Ahoi!

Am Freitag im Nähkränzchen endlich genäht: 
ein Dreieckstuch nach der Anleitung der Hamburger Liebe
Den Ankerjersey hab ich bei der Glücksmarie gekauft. Eigentlich wollte ich mir daraus ein T-Shirt nähen, aber der Sommer scheint irgendwie zu Ende zu sein und bevor der schöne Stoff ein Jahr auf dem Stoffstapel verschwindet, trage ich ihn jetzt lieber um den Hals. Die andere Seite ist Jersey in Jeansoptik von Stoff & Stil. Den kann man von beiden Seiten verwenden, finde ich: einmal in dunkel und einmal in hell und er gefällt mir ganz besonders gut, ist toll weich und bestimmt auch klasse für Applikationen geeignet, weil er nicht so steif ist.

Ich hab mir lieber gleich ein Schnittmuster aus Zeitung für das Tuch gebastelt, denn ich hab so das Gefühl, da werden noch einige folgen ...

LG von Caro

Montag, 27. Oktober 2014

Buchempfehlung: Dämonentochter - Verführerische Nähe

Endlich auf deutsch erschienen, der dritte (und wie ich finde beste) Teil der Covenant-Serie von Jennifer L. Armentrout: "Dämonentochter - Verführerische Nähe" (über den selten doofen deutschen Titel habe ich mich ja schon ausführlich ausgelassen):
Der 3. Teil ist vor Spannung kaum wegzulegen und ich freue mich jeden Abend darauf, obwohl ich bereits alle Teile auf englisch gelesen habe: Warum erscheinen immer mehr Male des Apollyon auf Alex Körper? Wer spielt ein doppeltes Spiel? Welche Aufgabe muss Seth in New York erfüllen? Was passiert, wenn Alex erwacht? Haben etwa die wahrhaftigen Götter ihre Hand im Spiel? Und was geschieht wirklich, wenn sich ein Halbblut und ein Reinblut verlieben?

"Warum hassen Sie mich?, fragte ich schließlich. 
"Ich hasse Sie nicht, Alexandria. Ich hasse das, was sie sind."

Also, worauf wartet ihr noch? Ab mit euch in die Welt der Wächter, Götter, Furien und Halbblüter! 

LG von Caro

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Buchempfehlung: Einfach unvergesslich

Ein trauriges und ernstes Buch, aber auch irgendwie tröstlich: 
"Einfach unvergesslich" von Rowan Coleman
Claire hätte nie gedacht, dass sie sich noch einmal verlieben würde. Schließlich ist sie schon über 40 und der Handwerker, der ihr Dach ausbauen soll, eindeutig jünger. Und doch passiert es. Sie und Greg heiraten und bekommen noch eine Tochter, denn Claire hat bereits Caitlin aus einer früheren Beziehung. Doch ihr Glück währt nicht lang, denn genau wie ihr Vater, trägt auch Claire das Alzheimer-Virus in sich. Und was sie früher noch als Vergesslichkeit abgetan hat, ist bald erschreckende Wirklichkeit: die tückische Krankheit zerstört nach und nach ihre Persönlichkeit.

Das Buch hat mich sehr zum Nachdenken gebracht. Wie wäre es, wenn man selbst an dieser Krankheit leiden würde? Kann man wirklich die Namen seiner Kinder vergessen, die Gefühle für seinen Mann? Wie ist es, wenn man in einem Augenblick im völligen Nebel tappt und im nächsten wieder vollkommen klar ist? Und merkt, wie man mehr und mehr verschwindet? Sich draußen nicht mehr sicher fühlt und der größte Verbündete die 3jährige Tochter ist, da man ihr immer ähnlicher wird. Und was bedeutet diese Krankheit für die eigene Familie?

"Ich sehe, wie ihre Miene sich verändert. Vermutlich ist sie verwirrt und verängstigt, weil sie merkt, dass ich in einer ganz anderen Wirklichkeit lebe. Und genau das ist die Perfidie dieser Krankheit: Sie vergrößert die Kluft zwischen meiner Wirklichkeit und der meiner liebsten Mitmenschen. Jeden Tag versuche ich aufs Neue, die Kluft zu überbrücken, aber irgendwann werde ich es nicht mehr können, und sie werden es auch nicht können, und irgendwann werden sie es nicht einmal mehr versuchen, weil meine Wirklichkeit die falsche ist."

LG von Caro

Sonntag, 12. Oktober 2014

12 von 12 (Oktober 2014)

Guten Morgen!
Mich erwartete ein herrlich gedeckter Geburtstagsfrühstückstisch.


Freitag, 10. Oktober 2014

Schon verschenkt ...

... nämlich an den heute frischvermählten Onkel und seine Frau:
Hochzeitsleseknochen

LG von Caro

Dienstag, 7. Oktober 2014

Neue Streichelstoffe

Gestern war ich seit ewigen Zeiten mal wieder bei Frau Tulpe in Altona. Vielleicht ist das auch besser so, denn man geht nie ohne neue schöne Dinge raus.
Da ich aber wie jedes Jahr vorhabe, meinem kleinen Moleskin-Kalender eine Hülle zu nähen, hab ich mir drei Stoffe zur Auswahl ausgesucht, wobei der mit den Bienen und Waben sich zu Hause fast selbstständig zu knallpinkem Gurtband und lila Leinen legte und lieber eine Gurtband-Charlie werden möchte (kann man ja nie genug haben) und den mit den kleinen Eulen muss ich wohl gegen meinen einen großen Sohn verteidigen, denn seit er letztens ein Kissen genäht hat, will er unbedingt weitermachen. Also werden es wahrscheinlich die tollen graublauen Anker. 
Sind Anker etwa die neuen Sterne? 

LG von Caro

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Lieblingsbilderbuch: Tatu und Patu und ihre verrückten Maschinen

Kennt ihr schon Tatu und Patu, die verrückten Brüder aus Finnland, die unglaubliche Maschinen erfinden? 
Der kleinste Mitbewohner ist ganz begeistert (die großen Brüder übrigens auch noch), so viel kann man auf den Seiten von "Tatu und Patu und ihre verrückten Erfindungen" von Aino Havukainen und Sami Toivonen entdecken: man muss wirklich auf jedes kleinste Detail achten, sonst entgeht einem zB bei der "Guten-Morgen-Maschine" die Programmauswahl "Frühstück ohne Aufwachen" 

Montag, 29. September 2014

#bookUpDE

Was darf man in einer Buchhandlung normalerweise nicht? Essen! Fotografieren! Laut lachen und applaudieren. Twittern und Instagrammen! Und was darf man bei #bookupDE? Alles!  
"Hä? Bookwas? Was soll das denn sein?"
BookUp ist eine Intitiative von Stefanie Leo, besser bekannt als Bücherkinder.
Es geht um Bücher (natürlich) und soziale Netzwerke: 
"Wir treffen uns zu einem bestimmten Termin in einer Buchhandlung, lassen uns herumführen und uns die Lieblingsbücher der Mitarbeiter vorstellen. Wir machen den Buchhandlungsbesuch zum Event. Das ganze begleiten wir medial auf Twitter, Facebook oder auch im eigenen Blog."

Am Freitag fand nun endlich das erste BookUpDE-Treffen in Hamburg statt, im Büchereck in Niendorf. 

Mittwoch, 24. September 2014

Das wahre Leben ...

... hat mich gerade fest im Griff. 
Es verlangt nach Geometrie und Größen berechnen, gespickt mit französischen Vokabeln und englischen unregelmäßigen Verben, nach den Abenteuern von Kolumbus und anderen großen Entdeckern und unserem Sternensystem, nach Gedichten im Paarreim und dem Zugweg der Rauchschwalbe. Es fordert abends neue Fußballhallenschuhe für wachsende Kinderfüße und mindestens ein Kapitel in "Herr der Diebe" für die großen Kinder und danach noch "Pippi Langstrumpf" für den kleinsten Mitbewohner. Die Zahnfee hat nach zwei Wochen Warten endlich den Weg hierher gefunden und hat trotz verschwundenen Wackelzahns ein kleines Geschenk da gelassen. Das wahre Leben brachte aber auch einen massiven Eisenmangel und eine neu entdeckte Liebe für rote Beete und Eisentabletten mit Orangensaft. Das wahre Leben findet zur Zeit nicht an der Näh- oder Stickmaschine statt, es fordert täglich mindestens eine Folge "How I met your mother" und vormittags einen erneuten Großeinkauf für die hungrige Familie. Und Grießbrei mit Zimt und Zucker abends auf dem Sofa nach einen langen Tag.

LG von Caro

Montag, 22. September 2014

Verlosung Bento-Shop

EDIT:
Die Verlosung ist beendet und die Gewinner benachrichtigt. Vielen Dank, dass wieder so viele mitgemacht haben! Das macht immer großen Spaß!

LG von Caro

Montag! Zeit für eine Verlosung mit dem Bento-Shop (Vielen Dank!). 
Seid ihr bereit? Dann los:

 1. Preis
Lunchset bestehend aus einer großen Box mit Fahrzeugaufdruck und passender kleiner Kühltasche

Montag, 15. September 2014

Buchvorstellung: Neun Tage und ein Jahr

Für Freunde großer Gefühle und einer Portion Herzschmerz: "Neun Tage und ein Jahr" von Taylor Jenkins Reid
Elsie ist zufrieden mit ihrem Leben als Bibliothekarin, sie hat sich ihr Leben gemütlich eingerichtet und trifft sich gerne mit ihrer besten Freundin, aber noch lieber sitzt sie zu Hause auf ihrem Sofa und liest. Eines Tages aber treibt sie der Hunger nach Pizza zum Lieferdienst um die Ecke und plötzlich ist er da: Ben. Der Beginn einer ganz großen Liebe, nur ein halbes Jahr später heiraten sie. Doch dann geschieht das Schreckliche: Ben kommt 9 Tage nach der Hochzeit bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Und im Krankenhaus muss Elsie auf eimal als Witwe auftreten und seiner Mutter erklären, warum er ihr nichts von ihr erzählt hat. Und trifft auf eine höchst unsympathische Frau, die sie gleich zu Beginn spüren läßt, wie unausprechlich sie das Ganze findet.

"Die Welt verstummt. Die Sirenen schweigen. Die Stadt hält inne. Mein Herz beginnt so schnell zu schlagen, dass es in meiner Brust schmerzt. In meinem Kopf rauscht das Blut. Es ist so heiß hier draußen. Wann ist es so heiß geworden? Ich kann nicht atmen. Ich kriege keine Luft mehr."

LG von Caro

Sonntag, 14. September 2014

Auslosung: Mollie Makes

Herzlichen Glückwunsch!
Bitte schreibt mir eine email (meine findet ihr im Profil) mit eurer Adresse, damit sich die Zeitschrift zu euch auf den Weg machen kann.

Einen wunderschönen Sonntag und LG von Caro

Freitag, 12. September 2014

12 von 12 - September 2014

Keine Schulkinder im Haus diese Woche, dh wir können bißchen ausschlafen

Mittwoch, 10. September 2014

Verlosung: Mollie Makes

Juhuu, die neue "Mollie Makes" ist da und macht richtig Lust auf Herbstprojekte. 
Dank Maki darf ich drei Exemplare unter euch verlosen:
 Wer gerne demnächst darin schmökern möchte, der hinterläßt bitte unter diesem Posting einen Kommentar. Bitte nur mitmachen, wenn ihr in Deutschland wohnt oder bereit seid, die Differenz des Portos in euer Land selbst zu tragen! Doppelte Kommentare werden gelöscht und machen mir viel Arbeit. Anonyme Kommentare bitte mit einer gültigen email abgeben. Die Gewinner bestimmt das Los.
Der Deckel des Lostopfes schließt sich am Freitag, den 12.09. um Mitternacht
Husch, husch und viel Glück!
LG von Caro

Montag, 8. September 2014

Voll im Fieber ...

... nämlich im Paracord-Fieber.
Ich muss schon wieder nachbestellen ;o)

LG von Caro

Freitag, 5. September 2014

Buchempfehlung: Der ungewöhnliche Held aus Zimmer 13B

Adam ist 14 und war noch nie verliebt. Das liegt bestimmt auch daran, dass er sich bis jetzt überhaupt nicht für Mädchen interessiert hat, sondern lieber zusammen mit seinem besten Freund Sam mit Warhammer-Figuren spielt. Und daran, dass sich seine Eltern getrennt haben. Es liegt aber natürlich vor allem daran, dass Adam Zwangsneurotiker ist: Ordnen, Zählen und bestimmte Türschwellen stellen für ihn ein fast unlösbares Problem dar. Mit Unterstützung einer Selbsthilfegruppe versucht er, diese Probleme in den Griff zu bekommen. Und genau da taucht eines Tages Robyn auf, 16, mit perfekten Beinen, schwarzen langen Haaren und dem Geruch nach Pfirsich und Adam verliebt sich Hals über Kopf in sie. Kann das gut gehen?

"Adam hatte die ganze letzte Nacht damit verbracht, seine Warhammer-Figuren neu anzuordnen. Natürlich unterlag diese Neuordnung einem peinlich genauen Ritual. Alle Orks mussten in der richtigen Formation auf dem Regal stehen, und er musste sie auf bestimmte Art und Weise umstellen - von unten nach oben gegen den Uhrzeigersinn, und das dreizehn Mal. Wenn er etwas falsch machte, musste er wieder von vorne anfangen. Es war so gut wie unmöglich, es richtig hinzubekommen. Adam besaß fast 300 Figuren. Es dauerte Stunden."

LG von Caro

Dienstag, 2. September 2014

Kennt ihr schon Paracord-Bänder?

Am Wochenende war ich in Hamburg auf der Kreativmesse in Schnelsen. Immer wieder spannend, denn dort sind nicht nur Stoffhändler, sondern auch viele andere Bastelshops vertreten. Mitgebracht habe ich diesmal sog. Paracord-Bänder und das Buch "Knot Knot Paracord" mit vielen Knotentechniken und Ideen. 

Samstag, 30. August 2014

So geht das: Minitäschchen aus Wachstuch mit Paspel

Frisch genäht: ein Minitäschchen aus meinem neuen Anker-Wachstuch (gibts zB bei der Glücksmarie) mit Paspel am Reißverschluß. Das ist superpraktisch in der Handtasche, denn es nimmt kaum Platz weg und hat die perfekte Größe (7x5x4 cm), um lästige Dinge mitzunehmen, etwa Tampons und Kopfschmerztabletten.

Ihr wollt auch so etwas nähen? Dann passt auf:

Montag, 25. August 2014

Buchempfehlung: "Ein Buchladen zum Verlieben" von Katarina Bivald

Ein echtes Buch zum (Mit-)Verlieben: "Ein Buchladen zum Verlieben" von Katarina Bivald
Sara ist Schwedin und arbeitet in einem Buchladen. Sie hat eine Brieffreundin, die ältere Amy Harris aus Broken Wheel, mit der sie sich viel über Bücher austauscht und diese hin- und herschickt. Als sie eines Tages ihren Job verliert, kommt Amy auf die Idee, Sara könnte sie doch in Iowa besuchen. Und weil Sara in ihrem jungen Leben noch nie etwas Verrücktes gemacht hat, packt sie ihre Koffer, beantragt ein Visum und fährt los. Und findet sich wieder mitten in der amerikanischen Pampa, umgeben von Maisfeldern, in einer Kleinstadt und fragt sich, wie konnte das nur passieren? Und was hat sie hier eigentlich verloren?

Ein wunderschönes Buch, mit einer Kleinstadt voller liebenwerter Personen und so vielen Wahrheiten über Bücher. Was ich dem Buch nur echt übel nehme: es werden so viele neue Bücher erwähnt, dass ich ganz viele nachkaufen musste ;o) Sekundärliteratur sozusagen.

"Wenn mehr Buchhändler sich ihrer Verantwortung bewusst gewesen wären und Warnschilder aufgestellt hätten, wäre ihr Leben viel leichter gewesen. Wie konnte man Warntexte auf Zigarettenschachteln verlangen, aber nicht auf tragischen Büchern? Auf Bierflaschen stand, man solle nicht Auto fahren, während man das Bier trank, aber nirgendwo stand auch nur das geringste Wort darüber, dass man traurige Bücher nicht ohne Taschentücher in der Nähe lesen sollte."

LG von Caro

Sonntag, 24. August 2014

Stoffmarktausbeute

Heute war bei strahlendem Wetter in fröhlicher Abwechslung mit Starkregen, Stoffmarkt in Hamburg:
Eindeutig dominieren auf meinem Stapel die Kuschelstoffe und gedeckteren Farben und werden höchstwahrscheinlich zu Kapuzenpullis für meine drei Kinder und zwei Ringel T-Shirts. Außerdem sehe ich ein blau gestreiftes Basic T-Shirt für mich und bei den Sternen und den Ankern auf Jeans konnte ich auch nicht widerstehen.

LG von Caro

Donnerstag, 21. August 2014

Im Staate Dänemark

Was war das schön diesmal in Dänemark. 
Das Meer so warm wie schon lange nicht mehr, das Wetter so sonnig wie im schönsten Urlaub im Süden. Es war so entspannt, dass es diesmal nur ganz wenige Fotos gibt, einfach weil jeder Tag so schön war wie der vorherige.

Dienstag, 19. August 2014

Auslosung!

Liebe Anja, herzlichen Glückwunsch! 
Bitte maile mir Deine Adresse, damit sich Dein Glückspaket auf den Weg machen kann.
 
LG von Caro

Sonntag, 17. August 2014

Das verflixte 7. Jahr

"Draußen nur Kännchen" gibt es heute seit 7 Jahre! 
Ohne euch wäre das alles nicht möglich. Ich danke euch von Herzen, für eure Treue, eure lieben Worte, die ganzen wunderschönen Freundschaften, die herzlichen und auch kritischen Kommentare. Viele Dinge in meinem Leben wären ohne den Blog so nie passiert und ich bin manchmal wie ein staunendes Kind, wenn ich sehe, was ich in diesen 7 Jahren alles erlebt und geschafft habe. 
Als Dankeschön hab ich für euch im Dänemark-Urlaub ein paar hübsche Dinge ausgesucht.

Ein kleines Glückspaket bestehend aus Wolkentasche, Aufklebern und einem Aufschreibebuch:
Wer dieses Paket sein eigen nennen möchte, der hinterläßt unter diesem Posting einen Kommentar und verrät mir, wohin er diesen Sommer verreist ist. Der Lostopf schließt seinen Deckel morgen am Montag, den 18.08.14 um Mitternacht! Wer anonym kommentiert, tut dies bitte mit einer gültigen email-Adresse. Doppelte Kommentare werden gelöscht und machen viel Arbeit!

Viel Glück!

LG von Caro

Donnerstag, 14. August 2014

Kommt ihr mit ins Allgäu?

Vor meinen eigentlichen Sommerferien hatte ich noch etwas besonders Schönes vor: 
ein Wochenende in Haubers Alpenresort im Allgäu
Zusammen mit Frau Pimpinella machte ich mich am Freitag auf die Reise ins ferne Oberstaufen, von Hamburg aus eine ziemlich weite Reise. 

Dienstag, 12. August 2014

12 von 12 (August 2014)

Guten Morgen! 
Kleine Menschen "dürfen" heute wieder in den Kindergarten ;o)

Montag, 11. August 2014

Kinners, wie die Zeit vergeht ...

*zack* sind unsere Familiensommerferien schon wieder vorbei, leider. Dazu aber später mehr. 
Und auch von meinem herrlich entspannten Wochenende in Haubers Alpenresort muss ich noch erzählen, auch wenn die Rückreise alles andere als schön war (ich sag nur 3 gestrichenen Flüge und unnötiges Aufstehen um 5 Uhr morgens im zwangseingecheckten Flughafenhotel), außerdem hab ich tolle Bücher in den Ferien gelesen, die ich euch noch vorstellen möchte.

Aber erstmal ist morgen wieder Zeit für "12 von 12", mal gucken, wer alles überhaupt mitmacht, alle scheinen verreist zu sein. Aber vielleicht gibt es ja die ein oder andere Urlaubsedition zu sehen. Und wer noch immer nicht weiß, was das ist, dem sei es hier nochmal erklärt.

LG von Caro

Freitag, 8. August 2014

Buchempfehlung: "Die Vernichteten " von Ursula Poznanski

Eine Dystopie der Extraklasse "Die Eleria-Trilogie" von Ursula Poznanski  
Müsste ich mich für eine entscheiden, die ich die letzten Jahre gelesen habe, es wäre diese. 
 Ich will gar nicht viel zum Inhalt erzählen, denn zuviel müßte ich dann schon verraten, was ihr selber erst lesen sollt. Ich kann nur sagen, dass ich teilweise das Buch zur Seite legen mußte, um Gelesenes erst einmal zu verdauen, weil es so unfassbar und unbegreiflich ist und man doch erahnt, es ist möglich. Hinzu kommt, dass Ursula Poznanski psychologisch einfach herausragend erzählt, nie ist es langweilig oder unwichtig, jedes Detail ergibt am Ende einen Sinn und die Art und Weise, wie Ria, geschult durch ihre Ausbildung in den Sphären, ihre Körpersprache und Stimme einsetzt, ist faszinierend. Solltet ihr noch Lesestoff für die Ferien suchen, der euch fesselt, nehmt diese Bücher!

Ein absolutes Lesehighlight in diesem Jahr! Verschlungen in zwei Tagen!

LG von Caro

Montag, 4. August 2014

Noch Fragen?

LG von Caro

Donnerstag, 31. Juli 2014

Buchempfehlung: Im freien Fall von Jessica Park

Was für ein überraschend tolles Buch: 
Julie zieht von zu Hause weg, um aufs College zu gehen und erlebt gleich bei Ankunft ihre erste unliebsame Überraschung: die gemietete Wohnung existiert gar nicht. Plötzlich ohne Bleibe in einer fremden Stadt, kommt sie bei der Familie einer früheren Studienkollegin ihrer Mutter unter. Diese Familie erscheint ihr von Beginn äußerst liebeswert, aber auch etwas schräg, denn Celeste, die 13jährige Tochter macht keinen Schritt ohne die lebensgroße Pappfigur ihres Bruders Finn und niemand scheint sich daran zu stören. Oder steckt dahnter etwas ganz anderes? Von Finn selbst, der gerade eine Weltreise macht, scheint Julie keine befriedigende Antwort erwarten zu können.

Voller überraschender Wendungen hat mich dieses Buch total gefesselt. 
Und besonders toll fand ich, dass man mit Erwerb des Hardcovers gleich die eBook-Version dazu bekommt. Man muss lediglich einen Code auf der Seite des Verlages eingeben und bekommt sie per mail bequem zugeschickt. So etwas wünsche ich mir sehr auch von anderen Verlagen, aber angesichts dieses Artikels, wird dieser Wunsch wahrscheinlich nicht in Erfüllung gehen.

LG von Caro



Montag, 28. Juli 2014

Buchempfehlung: "Legend - Berstende Sterne" von Marie Lu

Ein ganzes Jahr musste ich warten, bis endlich der dritte und letzte Teil von "Legend-Berstende Sterne" von Marie Lu erscheint. Schon von dem ersten Teil war ich ziemlich begeistert (die Rezension findet ihr hier), der zweite Teil im letzten Jahr knüpfte nahtos an die spannende Geschichte an und der letzte Teil ist ebenfalls wirklich toll.
Day und June sind sich inzwischen nicht mehr sicher, auf welcher Seite sie stehen sollen. Die Patrioten, die sich gegen das Regime stellen, erscheinen ihnen immer weniger vertrauenswürdig, die Kolonien skrupelos und Anden, der Sohn des alten Elektors alles andere als nur eine Marionette des Senates. Nichts ist so wie es scheint! Mit unglaublich viel Spannung und Aktion schafft es Marie Lu, dass ich diesen dritten Band in nur zwei Tagen durch hatte. 
Super!

LG von Caro

Donnerstag, 24. Juli 2014

"Weißt Du noch, ...

... damals, im Sommer 2014? Als die WM war? Und Deutschland Weltmeister geworden ist"
Wir können jetzt diese Stimmung und das Gefühl jeden Tag angucken, denn gestern kam das Buch "Brasilien 2014" von der Süddeutschen Zeitung an und wird seitdem, wie schon das "15:30"-Buch zur Bundesliga geschäftig von allen durchgeblättert. Viele Artikel, die so oder ähnlich schon in der Zeitung standen, aber auch gewohnt umfassende Statistiken und Geschichten rund um die WM und natürlich außergewöhnliche Fotos. Daran werden wir alle noch viel Freude haben! Toll!

LG von Caro