Montag, 16. September 2019

Buchempfehlung: "Der Gesang der Flusskrebse" von Delia Owens

Gelesen: 

Es ist die Geschichte von Kya, die als kleines Mädchen vollkommen allein in den Marschlanden North Carolinas lebt, verlassen von ihrer Familie, ohne Freunde. Nur die Möwen halten zu ihr, die Muscheln, die Vögel, die Leuchtkäfer. Kya kennt sie alle, lernt mit ihnen zu leben und zu überleben. Doch eines Tages stirbt Chase Andrews aus dem benachbarten Küstenort und den Bewohnern ist schnell klar - das war kein Unfall. Denn wer könnte besser Spuren nach einem Mord vertuschen als das Marschmädchen.

„Sie lachte ihm zuliebe, etwas, was sie noch nie getan hatte. Verschenkte ein weiteres Stück von ihr selbst, nur, um jemand anderen in ihrer Nähe zu haben.“

Ein schönes, schnell zu lesendes Buch mit wunderbaren Beobachtungen zu Natur und Tierwelt. Zum Ende hin verliert es leider doch sehr an Erzähldichte, was ich wirklich schade finde. Aber trotz allem eine Empfehlung für alle, die mal wieder in eine stimmige Geschichte fürs Herz mit Nuancen von Krimi eintauchen wollen. 

* amazon Partner link

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://draussennurkaennchen.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.