Freitag, 28. Dezember 2007

Wieder ein Problem gelöst!

Der Stoffdruck hat mir keine Ruhe gelassen.
Nach einigen mißglückten Waschversuchen, bei denen teilweise alle Farben bis auf schwarz weg waren, bin ich zunächst auf einen Epson Stylus Drucker umgestiegen, den D120. Der wird mit sog. DURABriteULTRA ink-Druckertinte befüllt, sie ist (laut Hersteller) waschecht.
Ihr stellt euch jetzt mal bitte den Gesichtsausdruck des Verkäufers vor, als ich fragte, ob ich das Bedruckte dann auch waschen könnte ("Wie jetzt? Falls sie aus Versehen das Papier in die Waschmaschine stecken?) ... hab ihn dann aufgeklärt und man sah richtig die Gedanken in seinem Kopf ("Die spinnt! Wie will die denn Stoff in den Drucker bekommen! Naja, mir auch egal!")

Dann hab ich Nessel gekauft und vorgewaschen, der hält die Farbe mit am besten.
Wieder Probedurchlauf, wieder fast alle Farben weg 
(trotz waschechten Farben) oder sehr verblasst.
Im Internet las ich dann noch von Bubble Jet 2000, aber das war mir irgendwie zuviel Aufwand und Chemie und teuer und außerdem hätte ich das erst bestellen müssen.

Und dann mal wieder DIE Idee:
von einer anderen Bastelei hatte ich noch sog. Textil Potch.
Ist ja eigentlich ein Kleber, um ein Serviettenmotiv auf Textilien zu fixieren,
aber warum sollte das nicht für anderes auch gehen?


Also Motiv neu ausgedruckt, draufgebügelt (da Rückseite ja mit Vliesofix),
mit Textil Potch eingepinselt, über Nacht trocknen gelassen,
am nächsten Morgen 5 Minuten lang mit Backpapier dazwischen gebügelt,
ab in die Waschmaschine und ...

...

...

... KEIN FARBVERLUST!!!!




*freu*

LG von Caro

Kommentare:

  1. du gibst wirklich nie auf, was?? *lach*

    die ergebnisse sind genial!!!!!!

    theresa ist ja auch ein lola und charlie-fan. sieht echt toll aus!

    die karte von dir ist übrigens auch der hammer! wo kann man denn solche klappkarten bestellen???

    lg, lina

    AntwortenLöschen
  2. *andiestirnklatsch*

    Klar, der Textil-Potch wirkt wie ein Fixiermittel, bzw. ist eines. Klasse, wie hartnäckig Du bist!

    LG
    vincibene

    AntwortenLöschen
  3. ein super Ergebnis, muß ich schon sagen !!

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Du bist aber echt einfallsreich! Toll, dass es jetzt geklappt hat!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, genial :O))))
    Das muss ich mir merken ;O)

    Euch einen Guten Rutsch und ein frohes Neues Jahr !!

    GLG Christina

    AntwortenLöschen
  6. @ lina: Ich guck auch so gerne "Charlie und Lola" mit, das ist wirklich toll gemacht!
    Die Klappkarte ist von kodak, ich war auch ganz begeistert und dann schon nicht mehr ganz so sauer, daß sie fast 1 Monat gebraucht haben, um sie sie mir zu schicken *grummel*, hab dann alle noch in einem Marathon eingetütet und zur Hauptpost gebracht, aber pünktlich waren nur die hier im Umkreis.
    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  7. charly und lola ist bei uns auch ein morgentliches muss. ich wünsche dir ein frohes neues jahr.
    lg maiga

    AntwortenLöschen
  8. Nochmal zum Mitschreiben, das ich das auch richtig verstanden habe.
    Du hast jetzt wieder Stoff auf das Freezer Papier aufgebügelt.
    Dann den Stoff mit dem Drucker bedruckt.
    Das Freezer Papaier wieder abgezogen und Vließeline aufgebügelt.
    Den Stoff mit der linken Seite Vließeline auf den Stoff gebügelt.
    Dann mit diesem Textil Potch eingeschmiert.
    Über Nacht trocknen lassen.
    Am nächsten Morgen 5 Minuten lang drüber bügeln und dann noch mit einem Stich rund herum fixieren?
    Hab ich das jetzt richtig verstanden?
    So hält die Farbe?!
    Kann ich dafür jeden Stoff verwenden oder nur Nessel?
    Vielen Dank schonmal im vorraus.
    Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen
  9. hab das ausprobiert, scheint zu klappen, zumindest bei handwäsche mit feinwaschmittel, die inkjettinte hält... nur ist das ganze ziemlich steif und neigt zum zusammenkleben, wenn sich falten bilden im t-shirt... ich hatte keinen textil podge (nur mod podge), liegt es daran oder am zu dicken auftrag? vielen dank für tipps, die methode ist perfekt!

    AntwortenLöschen