Donnerstag, 9. Juni 2016

DIY-Organizer

Gestern hab ich im Rahmen eines Workshops mit Bosch zusammen mit vielen anderen Bloggern und Journalisten einen Organizer gebastelt:
Dazu haben wir eine schlichte Holzplatte zunächst passend zugeschnitten und abgeschliffen. Aus Rundhölzern wurden Befestigungen für Schere oder Masking Tape gesägt und mit Schrauben dann durch die Rückseite fixiert. Auf die eine Seite habe ich noch Kork geklebt, um kleine Schnippsel für neue Projekte befestigen zu können. Am besten gefällt mir die Idee mit den Gläser, die mit Hilfe von verstellbaren Metallschrauben (da gibt´s bestimmt einen Fachbegriff für) fixiert wurden. So kann man sie jederzeit wieder rausnehmen und statt Labels oder Stiften auch mal Blumen oder Sukkulenten hübsch präsentieren. 
 Zum Schluss hab ich einfach noch Bilderhaken hinten angeschraubt, aufgehängt, fertig! 

LG von Caro

Kommentare:

  1. Tolle Idee!
    Bei uns sagt man Schlauchklemme :-)
    Lg Margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Caro,
    das Board sieht super aus! Ich kenne die Schrauben als Schlauchschellen für Wasch- oder Spülmaschinen.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar praktisch, vor allem, wenn es griffbereit hängt.
    Deine maritimen Details (Fischhaken, Postkarte Hamburg) sind Klasse.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Schlauchschelle- so kenne ich das auch. Tolle Idee
    Lg Biggi

    AntwortenLöschen