Dienstag, 24. Januar 2012

"Beam me up, Scotty!"

Trotz des doofen Doofwetters bin ich ja eisern und fahre den Kleinsten Mitbewohner zwei Mal die Woche mit dem Lastenfahrrad in die Spielgruppe, egal ob´s stürmt oder schneit, es regnet oder schüttet. Und schon lange lag das langweilige Sitzkissen für den montierten Kindersitz der Kiste in der Schalschublade. Am Wochenende hab ich dann endlich mal ein Schnittmuster gebastelt, den staarsstoff angeschnitten und einen Bezug für das Kissen genäht

mit reflektierender Paspel. Und alle so "WOW!".


Einziges Problem: 
das Kind verdeckt das Kissen komplett, wenn es im Fahrrad sitzt ... nunja ... reflektiert es eben paspelnd, wenn ich einkaufen gehe ;o)

LG von Caro

Kommentare:

  1. Hihi... Aber toll sieht es auch und Du bist ja auch eine Strecke immer ohne Kind unterwegs!

    An Deiner Eisernheit sollte ich mir wohl mal ein Beispiel nehmen... *räusper*

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Sieht ja toll aus, da muß das Kind eine durchsichtige Jacke tragen.
    Lg Silke

    AntwortenLöschen
  3. Total schön ...den sternenstoff muss ich auch noch haben ...ohje kaufen kaufen kaufen ;) lgtnai

    AntwortenLöschen
  4. Toll sieht der Sitzbezug aber trotzdem aus! LG, Simone

    AntwortenLöschen
  5. Super! Also dann doch noch das Kind einpaspeln?!

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Sieht toll aus, der Stoff ist dafür richtig super! Mit Lastenfahrrad war ich auch ne Weile unterwegs... :o) Jetzt sind die Mäuse aber so groß, daß sie selber fahren können...
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Sieht super aus! Du könntest ja noch so einen "Regenüberstülper" für den Helm machen, den sieht man dann, wenn das Kind schon den tollen Sitzbezug verdeckt!;)
    Liebe Grüße, Bine

    AntwortenLöschen
  8. da schliesse ich mich an: wow...!
    es gibt doch solche fahrradanähger für kinder... hmmm... dann würdem an den sitz besser sehen! ;o)

    AntwortenLöschen
  9. Toller Blog !! werde jetzt öfters mal reinschnuppern
    Liebe Grüße
    feenvogelinrosa@blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. klasse! darf ich da auch mal mitfahren? *gacker*
    liebe grüße
    lina

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein Lastenrad ist das denn?
    Frontlader, Mittenlader oder Hecklader?

    Ich überlege ja auch schon länger, mir eins zu kaufen, aber wo soll ich das unterstellen?
    Auf der Straße wird es geklaut oder demoliert.
    In die Garage passt es nicht, wenn das Auto drin steht.
    In der Wohnung ist kein Platz und ich will es auch nicht immer die Treppe hochschleppen. Was wiegt so ein Teil?
    Der Hausflur ist auch zu eng. Einen Hof haben wir nicht.

    Wie machen das andere?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ein Lastenfahrrad mit einer großen Kiste vorne. Und es steht seit 7 Jahren draußen bei Wind und Wetter, denn tragen kann ich es nicht, es wiegt fast 40 kg.

      Löschen
    2. Danke für die Antwort. Wie sieht denn Eure Unfallstatistik aus?
      Hier in Berlin ist das Radeln ja so schon lebensgefährlich.
      Da wird eher der Hecklader empfohlen.
      Aber mir gefällt es besser, wenn man die Kinder im Blick hat.
      Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass man stabiler fährt, wenn man vorn zwei Räder hat.

      Liebe Grüße,
      Henriette

      Löschen
    3. Mir (und den Kindern) ist noch nie etwas passiert und ich wohne mitten in der Stadt. Und wir haben vorne nur ein Rad und das fährt sich super.

      Löschen
  12. Schönste wo gibt! Und ich bin "Pro" was das Einpaspeln des Kindes angeht, wegen der Sicherheit und so ;-)
    Aber das Lastenfahrrad sollte einen anderen Namen bekommen, es klingt so nach Last und schwer und dick und unschön... Da Wulfhild den Namen nicht wollte ist Cassiopeia-Athene noch frei. Nur so als Beispiel :-D

    AntwortenLöschen
  13. Benutzt Du für das Lastenfahrrad bei doofem Doofwetter so ein Regendach? (Sieht auf den Bildern nie so aus. Also gleich die nächste Frage: Warum nicht? Ist das unhandlich?) Und wie habt ihr den Kindersitz in der Kiste befestigt? Gibt es da Adapter für die Kindersitze oder habt ihr selbst gebastelt? Für den MaxiCosi gibt es Adapter, die hab ich schon gesehen.

    Ich überlege nämlich auch, mir ein Lastenfahrrad zu kaufen. Ich würde es aber immer bakfiets nennen. Das hört sich doch viel schöner an. Obwohl Cassiopeia-Athene natürlich auch nicht schlecht ist.

    Der Sitzbezug ist wie all Deine Projekte: super. :-)

    Danke auch für die Wickelunterlagenantwort.

    Groetjes,
    ichbindiegute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, kein Regenverdeck, wenn ich nass werde, kann das Kind auch nass werden. Gleiches Recht für alle :o). Der Kindersitz ist auf die Sitzbank geschraubt.
      Und unseres ist von fietsfabriek, kann ich nur empfehlen, praktisch unzerstörbar.

      Löschen
  14. Ja, und ich so mit "WOW".

    "Reflektierende Paspel" klingt irgendwie toll, vielleicht eine seltene Tiefseemuschel?

    Hannah

    AntwortenLöschen
  15. Hey, Du hast ja ein bakfiets. Cool!! Wir haben auch eins und ich habe letztes Jahr ein Regenverdeck genäht, aber so ein schönes Kissen hatten wir nicht. Brauchen wir aber vorerst auch nicht mehr ;-)
    Ganz liebe Grüße

    Janna

    AntwortenLöschen
  16. lol! Mei, Caro, ich schmeiß mich hier in Bayern regelmäßig weg vor Lachen, wenn ich deine Gedanken lese... herrlich! Also ich finde die gemeine reflektierende Paspel toll- verdeckt oder nicht! Ich bin geblendet! :-) LG, Manu

    AntwortenLöschen