Sonntag, 18. September 2011

Die perfekte Welle ...

... und nach langer Zeit auch mal wieder bei der "Initiative Sonntagsüß" mitgemacht, denn heute gab´s Zimt-Donauwellen nach bewährtem Rezept: 


für ein Blech braucht man:

250 g weiche Butter, 250 g Zucker und ein Paket Vanillezucker mit einer Prise Salz cremig rühren.
5 Eier nach und nach unterrühren, dann 375 g Mehl und 4 TL Backpulver.

Etwa 1/3 des Teiges mit 2 EL Kakaopulver und 2 EL Milch verrühren.

Erst den hellen und dann den dunklen Teig auf ein gefettetes tiefes Backblech streichen.
2 Gläser Kirschen abgießen und auf dem Teig verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 190°C etwa 25 Minuten in der Mitte backen.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist: 500 ml Sahne steif schlagen und 500 g Schmand unterrühren, auf den Teig streichen. Dann Zimt und Zucker mischen und darüber streuen.

Mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen, besser noch über Nacht!

LG von Caro

Kommentare:

  1. Das sieht soooo lecker aus – ich kriege hunger ,-))

    Danke für das Rezept, werde ich demnächst mal ausprobieren :-))

    lg

    melly

    AntwortenLöschen
  2. Oh weh, ich hab schon erhöhten Speichelfluss ...
    Herzliche Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Oh, welche gute Idee…keinen fetten Schokobezug ;o)
    Das merk ich mir :O)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  4. Hm lecker - würde auch rein regional gesehen perfekt auf meinen Kuchenteller passen!

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich bin ja seit längerem ganz scharf aufs Porzellan;o) Wo gibt es denn dieses hübsche Apfelgeschirr?

    Das Rezept wird natürlich notiert!

    LG
    Loupine

    AntwortenLöschen
  6. *nomnomnom*
    Zimt-Donauwellen klingen pervers lecker! :.)

    Und vom tollen Apfelteller schmeckt's bestimmt gleich doppel gut :.D :.D :.D

    AntwortenLöschen
  7. Zimt-Donauwelle? Mh, kenn ich gar nicht, klingt aber himmlisch und so könnte man auch diese Schoko-Sauerei bei der "richtigen" Welle vermeiden. Probier ich aus!!

    LG
    Nicki

    AntwortenLöschen
  8. Oh man Caro, sieht das lecker aus!
    Gut, ich sollte zu dieser Tageszeit vielleicht eher Appetit auf Kaffee & Brötchen habe, aber bei DEM Anblick kommt der Heißhunger auf etwas Süßes.

    Puh, das Rezept muß schleunigst ausprobiert werden!

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  9. oh caro, fast wären mir deine süße wellen entgangen. sie zieren nun das board :)

    AntwortenLöschen
  10. Der sieht so lecker aus. Rezept ist abgespeichert und der kommt mit Sicherheit demnächst auf den Tisch. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  11. Vielen herzlichen Dank für das leckere Rezept. Direkt heute morgen ausprobiert und nun steht das Blech im Kühlschrank.

    Aber ob es das wirklich schafft bis über Nacht darin zu bleiben? Ich zweifele stark... :D

    Liebe Grüße
    StilDi

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht sooo lecker aus. Ich werde es am Wochenende backen und es wird bestimmt ein Hit! Danke für das Rezept!
    Viele Grüße von Kerstin

    http://www.minidrops.de/unser-blog/

    AntwortenLöschen