Donnerstag, 7. Oktober 2010

Jungsmütze

Lange schon bin ich auf der Suche nach einem passenden Mützenschnitt für Jungs, Zipfel sind nicht so mein Ding! Und ich hab mich immer gefragt, wie näht man eigentlich so ganz schlichte Mützen ohne Tüddelkram, doppelt im Stoff, aber ohne Naht am Mützenrand?

Wollt ihr das auch wissen?
Dann zeig ich´s euch!

Dank des gratis Schnittmusters Bettina von Farbenmix (Vielen Dank!), geht es ganz einfach:

Schnittmuster ausdrucken, aber den oberen "Kronenteil" unten nochmal ankleben (Länge und Breite anpassen an den Kopfumfang des Kindes)


ganz normal im Bruch ausschneiden


sieht dann so aus


wie sonst auch jeweils zwei Kronen zusammen nähen,
oben und unten


rechts auf rechts zusammenlegen und die lange Naht schließen


Wendeöffnung nicht vergessen!!!
(Bei Mustern darauf achten, daß sie sich im Futter befindet!!
Nicht, daß das jemandem hier passiert wäre und er jetzt ne tolle Mütze mit kopfstehenden Elefanten hat, nein nein ...)


in der Mitte falten und

oben mit ein paar Stichen die Mützenteile fixieren


Wenden


Wendeöffnung schließen


einmal umkrempeln, fertig!


Viel Spaß beim Ausprobieren!

LG von Caro

Kommentare:

  1. Super! Vielen Dank für´s Zeigen!
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Danke Caro, kann ich auch gut gebrauchen#
    Herzliche Grüße
    NETTE

    AntwortenLöschen
  3. FANTASTISCH!!! VIELEN DANK CARO!!!! Du machst Dir immer viel mühe solche tollen einfachen anleitungen allen verständlich zu machen.. super.. vielen dank.
    LG
    Stephi

    AntwortenLöschen
  4. Super, da kann ich dann ja für meine Jungs auch mal Mützen nähen! Aber eine (dumme) Frage habe ich noch... Mit den Schnitt verlängern bei größeren Kopfumfang meinst Du verbreitern, oder? Denn wenn ich das nur verlängere sitzt sie doch dann bestimmt ziemlich stramm...
    ISt ne pure Anfängerfrage, ich weiß, aber mit dem Klamotten nähen hab ich es noch nicht so...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    das ist ja eine super einfache Anleitung. Danke schön, da kann ich ja direkt für unseren Urlaub noch ein paar Mützen nähen
    :))

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Danke,fürs zeigen
    Liebe Grüsse Linda

    AntwortenLöschen
  7. Die hab ich gestern abed auch grad zugeschnitten!

    Vielen dank für den Tip, das innen auch das "Futter" ist. Ich hatte schon einen kleinen Knoten im Kopf ;o)

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Super!!! Sowas hab ich auch schon gesucht und nun grad aus der Not heraus eine Bommelmütze genäht. Aber nun werd ich doch nochmal eine neue Mütze nähen....
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Hi Caro,
    klasse Idee und super Anleitung. Das werde ich am Wochenende mal versuchen. Ich habe nämlich auch schon einen Stapel Mützen hier liegen, die einfach nicht passen, zu babymäßig sind etc. Und bei der sollte es wirklich nix zu beanstanden geben :-)
    P.S. Ich hab auch nen Pulli genäht für den Flohjungen, bei dem die Raketen am Rücken nach unten fliegen und am Bauch nach oben düsen... War natürlich so beabsichtigt ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die tolle Anleitung.
    Ich liebe ja die Beanies, aber im KIGA werden sie grad meinem kleinen Mann immer unmöglich aufgesetzt oder setzt sie auch selber seltsam auf, das arme Kind sind dann immer seeeehr merkwürdig aus.
    Dürfte mit diesem Schnitt ja nicht passieren;-)
    Viel Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  11. <3lichen Dank! Das werde ich bald auch mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Mel

    AntwortenLöschen
  12. Oh, vielen Dank für die Anleitung! Werde gleich mal schauen, ob ich einen schönen Jersey dafür auftreiben kann. Die Mütze sieht toll aus!
    Und meine Jungs werden sie bestimmt cool finden!
    Liebe Grüße,
    Fräulein Rabe

    AntwortenLöschen
  13. Herzlichen Dank für die Anleitung.
    lg otti

    AntwortenLöschen
  14. oi! danke für`s zeigen und vorallem auch für den link mit dem schnittmuster! :D

    liebe grüße,
    sarah.

    AntwortenLöschen
  15. suuuper...aber wo ist herr meier- lüdenscheid?;-)

    AntwortenLöschen
  16. Klasse!
    Merk ich mir!
    Dankeschön! Bei Dir verstehe ich immer alle Anleitungen ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ein wunderschoener und einfacher Schnitt - vielen Dank fuers zeigen! Ganz fantastisch, ich hab da so'n paar Kinder rundherum, die das gut gebrauchen koennen.
    Und ich werde mir den Schnitt selbst machen, da die Kinderlein alle verschieden gross sind.
    Trotzdem - prima, und Danke!

    AntwortenLöschen
  18. ♥♥♥...und wieder mal: man muss nur drauf kommen..:o)))...ist nur nicht so ganz meine stärke daher..dankeschöööööööööööööön...

    ...super genial...:o)))...♥♥♥

    ggggggglg nicole

    AntwortenLöschen
  19. Super!
    solche Mützen aus Jersey von diversen Firmen kosten im Laden um die 20 Euro.... und ich habe hier so schönen Jersey liegen, gestreift, wo es ganz egal ist, zum Glück wo oben und unten ist.

    Danke!

    AntwortenLöschen
  20. oh toll! danke fürs zeigen!!
    werd ich gern mal ausprobieren!!

    AntwortenLöschen
  21. super! Mit nur 2 "Spitzen".Klasse!
    Meine von-sonstwoher-Anleitung habe ich nach missgluecktem Erstversuch zerrupft! :)

    Danke!

    LG!

    AntwortenLöschen
  22. das ist ja eine super idee!!! diese mütze habe ich schon gefühlte 500x genäht, aber wäre nie darauf gekommen, sie zu doppeln! das probiere ich gleich morgen mal aus!!

    liebe grüße
    lina

    .....und wie steht sie hernn müller-lüdenscheidt??? *g*

    AntwortenLöschen
  23. Hm..sieht so gut aus, die kommt auf die Muss-ich-auch-mal-machen-Liste, die mit jedem gelesenen blog länger und länger wird...

    Thanks for sharing!
    Groetjes,

    AntwortenLöschen
  24. Hi Caro,


    musste gestern Abend an deinen Blog denken.
    Ich bestellte mir in einer Kneipe draussen ein kleines Bier, dazu sagte die Bedienung :
    "Draussen gibt' s nur grosse!"
    Ich waere vor lachen bald vom Stuhl gefallen , das hatte noch niiiiiee gehoert !!!!

    LG
    Neike

    AntwortenLöschen
  25. Ich war mal wieder da, hab deine vielen tollen Sachen inspiziert und mir wohl zum tausendsten Mal vorgenommen einen Nähmaschinenkurs zu machen, damit ich auch so tolle Sachen herstellen kann.

    Liebe Grüße
    BT

    AntwortenLöschen
  26. Vielen herzlichen Dank für die tolle Anleitung - auch für Nähanfänger super leicht nachzunähen.

    Dankeschön : )

    Herzliche Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  27. spitze!

    danke für den riesen-tip!!!

    liebe grüsse eva

    AntwortenLöschen
  28. Ach, das sieht einfach aus, in der Tat. Und wieder weiß ich, warum ich nur Muster ohne oben und unten nehme...

    AntwortenLöschen
  29. Surfe gerade nach ein paar tagen Pause durch meine Lieblingsblogs und mußte jetzt laut lachen! Ich habe nämlich letztes Wochenende genau solche Beanies für meine beiden Jüngsten genäht und zwar aus exakt dem gleichen Stoff - bloß in gelb mit violetten Elefanten! Muß dir ein Photo zukommen lassen...

    AntwortenLöschen
  30. Vielen Dank für die Anleitung der Mütze. Sie ist supereinfach zu nähen und mein Sohn liebt sie!

    AntwortenLöschen
  31. Warum einfach, wenn es auch umständlich geht: die nächsten Mützen werden mir dank Deiner Anleitung leichter von der Hand gehen... Hatte Bemützungen bisher etwas umständlicher gelöst.
    Die schnörkellosen Hauben ohne Gezipfel und Gebommel stehen übrigens auch Mädchen ausgesprochen gut und passen perfekt unter den Fahrradhelm :-). Liebe Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  32. Dank Dir hab ich endlich eine Anleitung gefunden für Mützen, die nicht zuviel Umstand und Kraft kosten. Dankeschööön :)

    AntwortenLöschen
  33. Super - so ne Mütze hatte ich gesucht! Tolle Anleitung - und wirklich super schnell und einfach genäht! Danke!

    AntwortenLöschen
  34. Huhu! Vielen Dank für die tolle Anleitung. Bin noch totale Nähanfängerin und es hat richtig gut geklappt! <3
    LG, Sarah

    AntwortenLöschen
  35. Danke für die tolle Anleitung. Ich bin ein totaler Neuling an der Nähmaschine... Aber ich bin auf der Suche nach einer Wendemütze mit zwei Stoffen/Farben und vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen, denn ich bin im Internet leider nicht fündig geworden. Ich wollte eine Seite mit Musterstoff und eine in Uni machen, so das man trotzdem beide Stoffe bei jeder Tragevariante sieht. (an der Krempe)
    Ich danke dir schonmal. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Sicherlicht hast Du bereits eine Lösung gefunden...
      Ich habe es folgendermaßen gemacht: das fertige Schnittmuster in der Mitte durchgeschnitten und die beiden Hälften nebeneinander geklebt, wie eine Krone mit 4 Zacken. Mit dieser Schablone dann die beiden Stoffe ausgeschnitten. Beide Stoffe werden entlang der Zacken auf Links zusammengenäht, sodass man dann zwei Mützen hat, nur je einseitig. Diese beiden Mützen werden dann mit den Musterseiten aufeinandergelegt und unten zusammengenäht, allerdings werden 4 cm zum Wenden ausgespart. Dann die Mütze auf Rechts drehen, Öffnung schließen und die Mütze mittig zusammennähen (da, wo sich die Nähte treffen). Fertig!
      Die Mütze passt meinem 6 Monate alten Sohne und auch mir (mit etwas Ziehen), die Kinder können da wunderbar reinwachsen!

      Löschen
  36. Ich habe die Mütze nun auch genäht und mein Sohn hat eine KU von 43 aber die Mütze passt nicht??!! Hab ich was falsch gemacht? Auf dem Bogen steht ja für KU 47-49!? Da ich mich noch nicht so gut auskenne weiß ich nicht wo und wieviel cm ich den Bogen erweitern muss damit es passt??? Bitte um Hilfe. Danke ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du denn schon eine ANTWORT? Ich habe das gleiche Problem ;-(

      Löschen
    2. Ich kann euch beiden leider nicht helfen, da ich keine Schnitte entwerfen kann. Tut mir leid!

      Löschen
  37. Vielen lieben Dank für das Schnittmuster und die tolle Anleitung! Bisher sind drei Mützen fertig :-)

    AntwortenLöschen
  38. einfach ein Klasse schnittmuster! Herzlichen Dank!!! Habe bisher eine für mich gemacht und werde noch mindestens 2 weitere machen

    AntwortenLöschen
  39. Danke für die tolle Anleitung. Habe sie eben für ein Neugeborenes verwendet. Super :)

    AntwortenLöschen
  40. Irgendwie schaffe ich es nicht das Muster zu finden...

    AntwortenLöschen
  41. Hilfe ... geht mir leider auch so. Ich kann das Schnittmuster auf Farbenmix nicht finden ... mmmhhh - kann mir jemand helfen? Die Mütze sieht nämlich supertoll aus - die will ich unbedingt nähen!

    Vielen Dank für jede Hilfe

    AntwortenLöschen
  42. Juhuiiii - ich hab's jetzt endlich doch noch gefunden ... und zwar hier:
    http://www.farbenmix.de/galerie/details.php?image_id=27276&sessionid=298df8e6483ea6519db

    AntwortenLöschen
  43. Ich habe sie unter diesem Link gefunden =)
    http://www.farbenmix.de/joomla25/index.php/component/content/article/18-uncategorised/260-blank-24358571

    AntwortenLöschen
  44. Vielen Dank für die Anleitung. Aber kann mir jemand helfen, ich steh wie der Ochs vorm Berg vor dem Schnittmuster und kapier irgendwie NULL, wie Du es zusammengeklebt hast. Zuerst dachte ich, klar, das wird so geklebt, , dass der Beginn des geriffelten Teils genau deckungsgleich auf den Beginn des geriffelten Teils kommt (ich hoffe ihr versteht, was ich meine. Also das Krönchen mit dem geraden Teil, dann der umschlag (schraffiert), dann der Mittelteil (da steht zb 3. versäubern)und dann soll man ja nochmal Teil 1 ausdrucken, das wäre dann nochmal ein gerader Teil (der, auf dem 5. steht) und dann das Krönchen.

    Aber dann habe ich mir Dein Bild angesehen und Du hast es ganz anders gemacht (und ich check nicht, wie), wahrscheinlich deswegen, weil du sie eben doppelseitig gemacht hast. Kannst Du mir irgendwie helfen?

    Danke

    AntwortenLöschen
  45. Vielen Dank für die Anleitung. Aber kann mir jemand helfen, ich steh wie der Ochs vorm Berg vor dem Schnittmuster und kapier irgendwie NULL, wie Du es zusammengeklebt hast. Zuerst dachte ich, klar, das wird so geklebt, , dass der Beginn des geriffelten Teils genau deckungsgleich auf den Beginn des geriffelten Teils kommt (ich hoffe ihr versteht, was ich meine. Also das Krönchen mit dem geraden Teil, dann der umschlag (schraffiert), dann der Mittelteil (da steht zb 3. versäubern)und dann soll man ja nochmal Teil 1 ausdrucken, das wäre dann nochmal ein gerader Teil (der, auf dem 5. steht) und dann das Krönchen.

    Aber dann habe ich mir Dein Bild angesehen und Du hast es ganz anders gemacht (und ich check nicht, wie), wahrscheinlich deswegen, weil du sie eben doppelseitig gemacht hast. Kannst Du mir irgendwie helfen?

    Danke

    AntwortenLöschen