Dienstag, 13. Juli 2010

Pack die Badehose ein ...

... oder kleine Anleitung für eine Strand-RatzFatz:

Man nehme 1m festen Streifenstoff vom Schweden und falte ihn Webkante auf Webkante


dann schneidet man an der doppelten offenen Seite einen etwa 12 cm breiten Streifen ab
(das werden die Träger)


den anderen Teil faltet man längs und schnippelt ihn in der Hälfte einmal durch
(das werden die Taschenteile).

Die Trägerstreifen zusammennähen


und wenden (bügeln hab ich mir bei über 30°C geschenkt ...)


wie bei der RatzFatz oben und unten auf ein Taschenteil stecken und festnähen,
Abstand etwa 9 cm vom Rand

zweites Taschenteil rechts auf rechts oben drauflegen und an den kurzen Seiten links und rechts zusammen nähen


nach dem Schließen der Seitennähte (Wendeöffnung nicht vergessen!!)
an allen 4 Ecken mit einer kleinen Schablone ein Quadrat rausschneiden

und einen Boden nähen

wenden

oben absteppen


und mit Handtüchern befüllen

Der Strand-Urlaub kann kommen!

Danke nochmal, Sabine, für die tolle Anleitung zur RatzFatz!
Der Schnitt ist so wandelbar!

LG von Caro

Kommentare:

  1. cool......dann fahr ich heute wohl doch zu meinem Nachbarn nach SCHWEDEN und probiere deine Anleitung mal aus :-)
    später geht es zur Rennbahn....warst Du da schon mal?
    Gruß aus Mitte,
    Emely N

    AntwortenLöschen
  2. Super, vielen Dank! Vielleicht sollte ich jetzt endlich auch mal eine RatzFatz ausprobieren. Mit Boden finde ich eh gut, auch wenn weit und breit kein Strand in Aussicht ist.

    Noch mal eine blöde Frage, nähst Du "normale" Nähte direkt mit der Obverlock? Gerade bei den schwereren Stoffen muss ich dann immer noch mal eine Naht mit der Nhmaschinen danebensetzen, da man nach dem Umklappen irgendwie die Fäden der Overlock sieht.

    Muss ich jetzt doch noch mal einen Abend an den Einstellrädchen drehen?

    AntwortenLöschen
  3. Wie beruhigend zu sehen, dass Du Deine Stoffe nach dem Waschen auch nicht direkt bügelst *lach*.
    Super Idee, die RatzFatz mit Boden!

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. ...super, und bei der Hitze genau das Richtige. Meine drei Töchterchen streiten sich ständig, wer welche Tasche mit zum Baden nehem darf. Jetzt wird Abhilfe geschaffen!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. super danke ist sofort gespeichert
    liebe ja solche Ratz Fatz sachen :-)
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  6. So unverschämt einfach ist das ? Hätte ich nicht gedacht ...dann werd ich gleich mal loslegen...dann hast du meine kreativeunlust besiegt ;) lg Tanja

    AntwortenLöschen
  7. @emely: Rennbahn? Die in Bahrenfeld?

    @fijn: ds ist bei mir auch so, wie beruhigend. aber drehen sie doch mal abends bißchen rum und berichten sie dann, ob´s was geholfen hat.

    @tanja, ja, echt, ruckizucki

    AntwortenLöschen
  8. ganz rucki zucki und ganz entzückend, tolles Täschchen ist das, die Nordsee habe ich direkt vor der Tür :O)
    liebste sonnige Grüsse von dort
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt habe ichs endlich auch verstanden. Danke!
    Wird gleich ausprobiert.

    AntwortenLöschen
  10. die tasche sieht total nach urlaub aus.

    lg patti

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Anleitung.
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  12. Auch schick! Gehen da Badetücher für die ganze Familie rein? Dann wäre da ja mal ne Idee.... In meinen Händen halte ich - endlich - eine Packung Freezerpapier und frage mich, was ich wohl alles schablonieren kann. Wie ist denn das, wenn es ein paar mehr Konturen hat, z.B. bei Gesichtern? Kriegt man das auch problemlos hin? oder bleib ich lieber erstmal bei einer flächigen Geschichte wie der Mary Poppins? Víele Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  13. Das mit dem Boden habe ich nicht richtig kapiert :S

    AntwortenLöschen
  14. super klasse! Vielen Dank für die Anleitung... da muss ich wohl mal gleich festen Stoff shoppen gehen (o;

    Liebste Grüßlis
    Stephie

    AntwortenLöschen
  15. oh, danke! auch am bodensee werden große badetaschen dringend benötigt!

    liebe grüße aus ö!
    klaudia

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    ich würde gerne auch so eine Tasche nähen, bin aber Anfängerin und verstehe leider auch nicht, wie man diesen Boden macht. Könntest Du das vielleicht noch irgendwie erklären, so für ganz Ahnungslose. ; )

    Vielen Dank. Katrin

    AntwortenLöschen
  17. ich nochmal :-)also habe mir die Anleitung jetzt schon sooo oft angesehen...:-) frage: wenn du den 2 Stoff rechts auf rechts drauf legst bleibt alles so liegen oder faltest du den Stoff nach dem kurzen Seiten nähen nochmal so das die Träger Mittig liegen würden? wo lässt du die wendeöffnung? wäre dankbar für deine Hilfe
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  18. @britten: da passt echt ordentlich was rein (wir sind ja auch 5) und bei freezerpapier macht einfach Übung den meister, viel spass beim ausprobieren.

    @elster: beim ersten mal sind die Träger außen, wenn Du die Taschenteile das erste mal drauflegst. dann legst Du den Stoff so hin, daß der Boden jeweils außen ist und die Träger in der Mitte. Im Futter lässt Du dann seitlich eine Wendeöffnung

    AntwortenLöschen
  19. knutsch danke habs mir schon gedacht:-)

    AntwortenLöschen
  20. Was für eine wunderschöne RatzFatz-Tasche. Die Anleitung hast du wirklich super schön geschrieben.

    Liebe Grüße
    BT

    AntwortenLöschen
  21. danke für die Anleitung, wird bald ausprobiert werden.

    AntwortenLöschen
  22. Verstehe diesen Schritt nicht: an allen 4 Ecken mit einer kleinen Schablone ein Quadrat rausschneiden


    sind da nicht die Träger??, an den kurzen Seiten. Weiß nicht, wo ich den Boden nähen soll. danke

    AntwortenLöschen