Freitag, 20. März 2009

"Frau Froschkönigin, ...

Ihre Zimt-Donauwellen sind fertig!" :o)

ergibt ein Blech:

250 g weiche Butter, 250 g Zucker und ein Paket Vanillezucker mit einer Prise Salz cremig rühren.
5 Eier unterrühren, dann 375 g Mehl und 4 TL Backpulver.

Etwa 1/3 des Teiges mit 2 EL Kakaopulver und 2 EL Milch verrühren.

Erst den hellen und dann den dunklen Teig auf ein gefettetes tiefes Backblech streichen.
2 Gläser Kirschen abgießen und auf dem Teig verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 190°C etwa 25 Minuten in der Mitte backen.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist: 500 ml Sahne steif schlagen und 500 g Schmand unterrühren, auf den Teig streichen. Dann Zimt und Zucker mischen und darüber streuen.

Mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen, besser noch über Nacht!

Mjahm!


***

Und endlich darf ich etwas zeigen, was ich schon länger hier habe und sehr gerne benutze:

Nicole hat mir zur Geburt des kleinen Mannes eine Tasche bestickt:

mit Taschenbaumler


und "meinem" Namen!!!


Ist das nicht toll?
Vielen lieben Dank nochmal! 
Ich bin noch immer gerührt von Deinem tollen Überraschungspaket!

LG von Caro,
die tatsächlich jetzt um kurz nach 11 Uhr ein Stück Donauwelle isst, ganz für mich alleine und keiner kriegt was ab und keiner stört mich und will einen Dino gemalt bekommen oder mit mir Fußball spielen oder jetztsofortgleichichverhungersonst einen Apfel oder ein Brot oder eine Banane oder was vorgelesen oder ... oder ... oder ... ihr wißt ja, wie das ist.

Kommentare:

  1. oh gott....sahne und schmand??das wandert soch ohne umwege auf die hüften!!!! *gggg*

    hört sich KÖSTLICH an!!

    liebe grüße, lina......die jetzt gerade ein stück mitessen könnte!

    AntwortenLöschen
  2. oh ja ich weiß wie du das meinst :-) Also genieße dein stückchen Kuchen!!!
    Guten Appetit
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. @lina: ich darf das *gg* ich brauch Kraft und wandel alles im nullkommanix in Milch um :o)

    AntwortenLöschen
  4. mhhhhhmmmmm guten Appetit Caro, genieß es, schade, ich bin gleich unterwegs, aber leider in die falsche Richtung ;-)))) muß in den Nord-Osten (hihi in die Walddörfer - Susanne, kannst du eigentlich backen? - keine Panik ich fahr nur dran vorbei, muß nach Großhansdorf), sonst hätt ich mir schnell ein Stück rausgeholt.... sieht sooooo lecker aus.
    GaliGrüs von Annette

    AntwortenLöschen
  5. Schaut gut aus und macht echt Lust! Vielen Dank für das Rezept. Mir fehlt leider der Schmand im Kühlschrank...
    Und ich werd jetzt eine Stunde Mittagsschlafpause genießen, denn mein Mäuslein ist gerade eingeschlafen. Dann beginnt das Einsammeln der Bande und der Wochenendwahnsinn... Also nochmal in Ruhe tief Luft holen. Dir auch ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. oh wie cool....das werde ich am sonntag backen...mein geburtstagskuche...sieht sooo lecker aus!!!

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmm... das sieht gut aus! Donauwellen hab ich auch noch nie gemacht und ich glaube auch noch nie gegessen. Werde mir das Rezept aufschreiben.
    Geniess es ich trink 'ne Tasse Kaffe und denk an Donauwellen :0)

    Die Tasche ist super!

    Liebe Gruesse aus Uebersee
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Guten Appetit! Du bringst mich gerade zur richtigen Zeit darauf, dass ich am Wochenende auch mal wieder etwas backen möchte.

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  9. Super, der klingt lecker. Und wenn er fertig ist, gönn ich mir mit Kuchen und Käffchen eine Pause vor meinem kleinen Nagetier *hihi* schließlich ist am WE auch das Papa anningelbar.

    AntwortenLöschen
  10. Mhmmm so lecker! Wenn sich's nur nicht immer gleich in Hüftgold verwandeln würde...

    Und die Tasche ist Spitze!

    Liebe Grüße von Anja

    AntwortenLöschen
  11. hallo Caro ,ich kenne so ein Ähnliches Rezept nur mische ich statt des angebenen Schmands 500g Magerquark mit 1 B. Sahne, dass schmeckt auch sehr gut
    denke immer daran :
    5 Min. auf der Zunge und fünf Jahre auf den Hüften!!
    Frauke
    übrigens die Stickarbeit ist ja super

    AntwortenLöschen
  12. Na dann lass es dir in aller Ruhe schmecken!!!
    Wer weiß wie lange es noch so still ist?

    Lg,
    s. bei der auch gerade (bis auf die Spül- und Waschmaschinengeräusche) himmliche Ruhe herrscht!;O)

    AntwortenLöschen
  13. Also der Kuchen sieht echt saulecker aus - werde mir das Rezept mal aufschreiben für einen eventuellen späteren Gebrauch (bin nicht so die Beste im Kochen/Backen *hust*).

    AntwortenLöschen
  14. Oh, schon alleine wegen des Zimt (Zimts? Zimtes?) einen Versuch wert.

    Liebe Grüße, Linnea

    AntwortenLöschen
  15. da ist ja unser wochenende gerettet! danke!
    lg, mito

    AntwortenLöschen
  16. Mmmmh, sieht der lecker aus!
    Guten Apetit!
    Bei uns gab´s früher in der Vor-Oster-Zeit verstärkt Rührei :)
    Diese Zimt-Donauwellen sind ja ´ne tolle Alternative!

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  17. Die Wellen sehen superlecker aus.

    Und die Tasche bzw. die Aufschrift ist auch toll!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Caro,

    Du bist ja mal eine Granate! = )
    Also jetzt musste ich echt lachen...

    Wie süß ist das denn!?

    Und wie lecker? *dieFingerabschleck*

    Na, Du kannst davon ausgehen, dass es nächste Woche bei besserer Laune ein solches Exemplar bei uns geben wird!! ;o)

    Mach` ja so weiter, ich bin echt süchtig nach Deinem Blog!!

    Liebe Grüße,

    die erheblich bessergelaunte *Silke*

    AntwortenLöschen
  19. Lecker lecker und das wo ich doch immer noch ein paar kilos zuviel auf den rippen habe *hihi* sehr lecker )
    ich hatte letztens mal deine Schmorgurken,falls ich das noch nicht mal gepostet hatte ....die waren ober genial ;) lg Tanja

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Caro,

    das wird am Wochenende gleich getestet, wir sind alle große Zimtliebhaber. Nur daß man dann so lange neben dem Kuchen stehen und tapfer sein muß, um nicht schon vor Ablauf der 4 Stunden zu naschen; schwierig ;-)

    Falls Du ein Brillen-Etui brauchst, da hätte ich genau das richtige bei DaWanda entdeckt: http://de.dawanda.com/product/1002294-Brillenetui-Brillengarage

    Liebe Grüße
    Bettina (die das mit dem Kaffee in Ruhe auch kennt :o)

    AntwortenLöschen
  21. Oh ja, ich liebe auch diese Augenblicke, wenn meine Kleine ihren Mittagsschlaf macht, man noch schnell das eine oder andere erledigt hat (Wäsche, Küche,...) und sich mit dem frisch zubereiteten Latte Macciato (während der Stillzeit noch in der entkoffeinierten Version) und einem Stückchen Kuchen auf dem Sofa gemütlich macht und genießt...!

    Das hat man sich dann auch echt verdient...die Kalorien ;) !

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Mhhmmm - sie duften bis hierher. Vielen Dank für das Rezept!

    Und die Tasche ist toll bestickt!

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  23. Och, nur 5 Eier und 250 gr Zucker? Was für ein Diät-Schnittchen... na ja, stillenden Mamas sei`s gegönnt!
    Beanworte heute ABend Deine Mail...versprochen ;-)
    LG, BINE

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Caro,
    danke nochmals für das Rezept -
    Samstag gemacht, Sonntag vernascht ;o)
    Lecker war's und so einfach!

    Lieben Gruß von
    myriam.

    AntwortenLöschen