Dienstag, 18. März 2008

Eier-Peepshow

Man nehme:

ein stinknormales Hühner-Ei


lege es 12 Std. in Essig


und spüle es am nächsten Tag ab.

Was hat man dann?

...

Ein Ei ohne Schale!


weich und wabbelig, echt komisch!


Haben die Jungs im Kindergarten gemacht,
genaue Anleitung auch nochmal hier.

LG von Caro

Kommentare:

  1. iiiiihhhhhh

    der Gedanke treibt mir den Schauer auf den Rücken *g*

    AntwortenLöschen
  2. Meine Nachbarin hat sich auch geweigert, es anzufassen *gg* ...

    AntwortenLöschen
  3. es sei denn, man schmiert die "elmex"-zahnpasta vorher drauf! *gg*
    kennst du die werbung noch?

    lg, lina

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja interessant... und bestimmt spannend für die Kinder...

    müssen wir doch glatt auch mal ausprobieren...

    LG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. uuaaaahhh, für mich auch nix! *schüttel*
    Aber auf jeden Fall trotzdem interessant und danke auch für den link. Die Seite kannte ich noch gar nicht.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  6. bahhh, eklig!! aber für kinder als experiment bestimmt ganz toll.
    lg...siggi

    AntwortenLöschen
  7. @siggi: mir drängte sich sogleich die Assoziation zum Silikon-Implantat auf *gacker* ...

    AntwortenLöschen
  8. uah.. das ist echt ... bäh!
    was hast du denn dann mit dem ei gemacht?? für ostern schön verpackt...???

    AntwortenLöschen
  9. @rike: genau, das kriegt jemand Böses als Ostergeschenk ...

    AntwortenLöschen
  10. ttsIgitti ba ! Aber der Vergleich mit den Implantaten ist gar nicht mal so schlecht und gewiss eine ziemlich günstige Alternative. Nur die Größe ist nicht sehr ansprechend! Ahhhhhh vielleicht nehmen wir dann beser Straußeneier, allerdings haben die dann mindestens eine doppelt so lange Einlegezeit :) LG Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Jaaa, meine Jungs finden diese WAbbeleier auch ganz großartig und Conny hat sogar eines zusätzlich lila eingefärbt, das sah vielleicht schräg aus. Sie war aber dann nach Minuten zu neugierig und hat es aufgeschnitten, der Dotter ist noch extremer, hätte ich nicht gedacht.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  12. Muss ich gleich mal probieren!
    Meine Kinder kennen es allerdings schon *glaub*.
    Ich liebe deinen Blog! Immer voll mit Neuem, Anderem, Ungewöhnlichem!

    LG Vroni

    AntwortenLöschen
  13. Hallo! Bin eine begeisterte leserin deines blogs. jetzt hätte ich eine frage: kann man das ei noch essen? lg sonja

    AntwortenLöschen
  14. @ sonja: Oh, danke :-)
    Mmh, ich weiß nicht so, wahrscheinlich hat der Essiggeschmack auch auf das Innere durchgefärbt. Probier´s mal aus und berichte :-)

    AntwortenLöschen
  15. Öhm Caro... *amkoppkratz*

    Bisher fand ich ja immer, dass Deine Sachen Sinn machen.

    Aber ein Wabbelei????

    WAS um alles in der Welt macht man damit?

    Ist das roh gewesen?

    Wundernde Grüße :D
    Sonja

    AntwortenLöschen
  16. @ sonja: ja roh, meine Sachen machen nicht immer Sinn bzw. eigentlich kann ich nichts dafür, denn die Idee hatte ja der Kindergarten der Jungs *gg*

    AntwortenLöschen
  17. Na, für die Kinder war es sicher sehr spannend!

    Ich hoffe, Du hast Deinen Kindern auch erklärt warum und weshalb das so passiert ist :D

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  18. *giggel*

    Das ist ja auch ein Knautsch-Ei!

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde es übrigens ganz toll fotografiert!

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  20. @ chris: Oh danke, ich geb mir auch immer viel Mühe :-)

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Caro! hab deine "Eier-Peepshow" getestet. Du hattest recht, das Ei hat nach Essig gerochen. Es wurde von mir extra noch im Eierkocher gekocht damit es fest ist. Bin mir vorgekommen wie bei Jugend forscht ;-)
    Auf diesen Weg frohe Ostern.
    Sonja

    AntwortenLöschen