Mittwoch, 11. Mai 2016

Neues Lieblingsgewürz: Ras el Hanout

Kennt ihr die Gewürzmischung "Ras el Hanout"? 
Dabei handelt es sich um eine marokkanische Gewürzmischung, ihr bekommt sie beim türkischen Gemüsehändler eures Vertrauens oder im Supermarkt. Darin finden sich Coriander, Cumin, Cardamom, Zimt, Pfeffer schwarz, Anis, Chillis, Curcuma, Paprika edelsüß, Ingwer, Knoblauch, Nelken, Sternanis, Muskatnuss, Rosenblütenblättern, Schwarzkümmel, Lavendelblüten und Paradieskörnern und schon beim Öffnen des Deckels läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Ich habe damit gestern eine "Orientalische Hackpfanne" gekocht
Dazu braucht man


2 El Pinienkerne
2 Knoblauchzehen 
500 g gemischtes Hackfleisch 
1 Tl Raz el Hanout
1 Stange Porree
1 rote und 1 gelbe Paprika
3 El Rosinen
4 El Ajva
 Salz, Pfeffer 
1/4 Bund Koriandergrün 
200 g Tomaten 
200 g Gurke
300 g griechischem Sahnejoghurt
 
Die Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen. Das Hackfleisch in einer Pfanne anbraten. Klein gehackten Knoblauch und 1 Tl Raz el Hanout zugeben und kurz mitbraten. 
Porree in Ringe schneiden, die Paprika in Streifen.
Porree, Paprika und die Rosinen in die Pfanne geben und 5 Minuten mitbraten.4 El Ajvar und 150 ml Wasser zugeben, aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Koriander grob hacken. 
Die Tomaten vierteln, Tomateninneres grob hacken und unter das Hack mischen, Tomatenviertel in kleine Würfel schneiden. Die Gurke in kleine Würfel schneiden. Gurken- und Tomatenwürfel mit dem Jogurth mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles zusammen servieren. 

Dazu passt Couscous oder Fladenbrot.

LG von Caro

Kommentare:

  1. Guten Morgen Caro,

    vor 2 oder 3 Jahren suchte ich das Gewürz für einen marokkanischen Kalbsfleischeintopf aus dem Kochbuch von Christian Rach. Leider war es bei uns nirgendwo zu finden.
    Schön, dass das Gewürz nun zu kaufen gibt!

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebes diese Gewürzmischung auch sehr. Wir würzen damit unsere Nussmischung zum Knabbern. Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Caro,
    ich habe gerade am Montag in einem orientalischen Restaurant gesessen und u.a. Linsensuppe gegessen. Dazu passt das Gewürz auch hervoragend! jamjam!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  4. Oh jaaa - eine tolle Gewürzmischung! Über Reishunger.de hat mein Liebster mal so ein Rezeptboxt bestellt, da war die auch mit dabei. Im Supermarkt habe ich da noch gar nicht Ausschau nach gehalten, danke für den Tipp!
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  5. Hört sich gut an!
    Ich kenne die Fuchs-Gewürze und nutze mittlerweile viele... dieses kannte ich alllerdings noch nicht :)
    VlG andrea

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Tipp. Bei meinem nächsten Deutschland-Besuch werde ich danach Ausschau halten. Hier habe ich das noch nicht gesehen.

    AntwortenLöschen
  7. Seitdem ich klein bin eine der Lieblingsmischungen in meiner Familie. Die letzten Jahre vor dem Bürgerkrieg in Syrien hatte mit ein Freund immer von seiner Familie (jede Familie hat ein eigenes Rezept) Großmengen mitgebracht (sein Vater hat einmal im Jahr Kiloweise für die gesamte Familie gemischt) und ich habe damit auch meine Familie versorgt. Leider kam dann der Bürgerkrieg (und wenn man weiss, wie der Alltag unter Assad war, versteht man auch warum) und tatsächlich ist kurz vor letztem Weihnachten auch der Rest der Gewürzmischung aufgebraucht worden.

    Ganz klassisch mischen wir es gerne mit Öl und rösten es dann auf Brot, super lecker :)

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja! Ich habe die Gewürzmischung durch die tolle Zeitschrift Veggie kennengelern. In der orientalischen Küchen nicht wegzudenken. Ich kaufe sie in Türkischen Suppermarkt um die Ecke und eine Prise passt in viele Gerichte.

    AntwortenLöschen
  9. Wie Recht Du hast. Das ist ein tolles Gewürz. Dein Kochergebnis sieht jedenfalls verlockend aus.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  10. Zwar kenne ich diese Gewürzdosen, aber das Gewürz kenne ich noch nicht. Klingt leider lecker, wird sicher ausprobiert ;)

    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin begeistert! Ich würze damit Möhren. Etwas Öl,Raz el Hanout Möhrenstücke leicht betupfen und ab in den Backofen, 200 Grad ,15 Minuten. Lecker!!! Schmeckt warm und kalt.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Caro!
    Als ich damals ein Rezet im deli magazin gefunden habe, für das Ras al hanout gebraucht wird, bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe das Geld dafür in die Hand genommen. Es ist wirklich ein Gedicht und ich kann es auch zu vegetarischen Gerichten sehr empfehlen!
    Noch ein kleiner Tip: Auf Märkten gibt es doch oft Gewürzhändler. Ich habe auf einem Weihnachtsmarkt letztes Jahr einen kleinen Vorrat von dem Gewürz gekauft. Was soll ich sagen... bessere Qualität als das, was du in der Hand hälst zu einem geringeren Preis (pro kg versteht sich).

    Liebste Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe dieses Gewürz vor 2 Jahren entdeckt in einem Supermarkt in Frankreich. Seitdem nutze ich es sehr oft. Meines bestelle ich bei Mada Vanilla, wo ich auch meine Vanilleschoten ordere. Dort gibt es die Mischung sogar in Bio-Qualität für kleines Geld.
    LG Melanie

    AntwortenLöschen