Montag, 5. Oktober 2015

Buchempfehlung: "Sungs Laden" von Karin Kalisa

Es gibt sie, diese Bücher, bei denen man bereits nach dem Lesen der ersten Seiten traurig ist, dass das Buch so kurz ist und am Ende das Gefühl hat, man muss es sofort jemandem weitergeben, damit man sich gemeinsam über diese Entdeckung freuen kann. So ein Buch ist "Sungs Laden" von Karin Kalisa:
Die ganze Geschichte spielt in Berlin, Prenzlauer Berg. Früher, als hier noch die DDR war, wohnten dort viele vietnamesische Leiharbeiter, die in den Fabriken schuften mussten. Wurden die Frauen schwanger, wurden sie kurzerhand nach Hause geschickt, durften dann aber wiederkommen, natürlich ohne Kinder. Sungs Eltern waren solche Leiharbeiter. Nach dem Fall der Mauer, als viele Ostdeutsche im Westen ihr Glück suchten, bauten sie sich im Osten eine neue Existenz auf: einen kleinen Laden, fast unbehelligt von der Obrigkeit und mit sehr flexiblen Öffnungszeiten. Viele Vietnamesen fanden so eine kleine Lücke in der Gesellschaft, um ihre Familien zu versorgen und sich in ihrer neuen alten Heimat einzurichten. Und es wäre kein modernes Märchen, wenn die kleine vietnamesische Gemeinschaft im Prenzlauer Berg dieses Viertel nicht irgendwann völlig in ihren Bann schlägt und jeder Bewohner vom anderen ein Stück annimmt und weitergibt. Karin Kalisa schreibt mit so einer Leichtigkeit und so einer Ehrlichkeit, dass man sich wünscht, die Geschichte wäre wirklich wahr.

"In Sungs Laden gab es so ziemlich alles. Nicht nur, weil Sung so vielfältig bestellte, sondern auch, weil immer etwas übrig blieb aus vorangegangenen Bestellungen. Remissionen empfand Sung als geradezu unehrenhaft. Sogar im Falle der Tagespresse: Man schickte doch nicht einfach die eines Tages dahin zurück, woher sie gekommen war. Es konnte immer noch mal jemanden geben, der am nächsten Morgen mit dem Gestern noch nicht fertig war und Nachlese betreiben musste."

LG von Caro

Kommentare:

  1. Das klingt super interessant. Werd ich gleich auf meinen Merkzettel setzen. Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  2. Ein modernes Märchen kann ich im Moment gut gebrauchen. Schon gekauft!

    Danke für den Tipp und viele Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. dieses Buch werde ich auch mal gleich bestellen... danke

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Tipp... komme gerade aus dem kleinen Buchladen...

    AntwortenLöschen
  5. Das buch klingt sehr interessant. Habe s gleich mal auf meine Wunsch-Buchliste gesetzt :)

    AntwortenLöschen
  6. Das habe ich gerade auf dem E-Reader, aber noch nicht angefangen. Nun bin ich gespannt!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen