Montag, 20. April 2015

Kapuzenjacke - 2. Versuch

Mal wieder eine Kapuzenjacke, diesmal für den kleinsten Mitbewohner. Ich stehe noch immer auf Kriegsfuss mit dem Reißverschluss, das kann doch nicht so schwer sein! Diesmal war es aber auch wieder ein Akt (ich glaube, das Einnähen hat länger gedauert als die eigentliche Jacke), denn der Reißverschluss geht bis oben in die Kapuze und ich musste ihn zwei Mal auf der einen Seite wieder raustrennen, weil er schief drin saß, was man bei dem Muster total sah. Außerdem musste ich ihn oben kürzen und hab die überstehenden Zähnchen mühsam mit unserer uralt Kneifzange rausgezogen, damit ich die Enden nach hinten klappen konnte. Und nächstes Mal schließe ich die Kapuze nicht gleich komplett, sondern verstecke darin die Enden des Reißverschlusses. Oder suche mir gleich ein Schnittmuster, wo die Kapuze am Rand abschließt ;o)
Aber der kleinste Mitbewohner ist voll begeistert und die "Fehler" sehe eigentlich auch nur ich ...
Schnitt: Block Stripes - Ottobre 1/2015
Sommersweat: Maxi Stars von der Hamburger Liebe
Bündchen: Swafing

LG von Caro

Kommentare:

  1. Hallo Caro,
    Reißverschlüsse sind beinahe die einzige Sache beim Nähen, die ich immer hefte. Immer. Und zwar sauber. Erst wenn er gehoften sitzt geht es an die Nähmaschine. Alles andere wird gesteckt, oder auch nicht ;-)
    Hübsche Jacke!
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Ich nähe erst die eine Seite des RV fest, schließe ihn dann und stecke oder klebe mit Stylefix die andere Seite so an, dass das Muster passt. Viel Erfolg beim nächsten Mal!

    Henriette

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Tolle Jacke! Und das mit den Reißverschüssen kann ich dir total nachfühlen. Dann hat mir eine liebe Freundin einen Tipp gegeben. Stylefix. Hab mich bis dahin immer gewehrt gegen dieses Klebezeugs, aber bei Jacken ist das der Wahnsinn! Am besten sofort nach dem Zuschneiden an die Vorderkanten kleben, dann ist noch nix verzogen.
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass du trotzdem durchgehalten hast, das Ergebnis lässt sich sehen!
    lg Sternie

    AntwortenLöschen
  5. Reissverschlüsse einzunähen finde ich auch nicht einfach,ich finde es aber auch nicht tragisch wenn das Ergebnis nicht 100 Prozent perfekt ist
    Die Jacke ist auf jeden Fall echt cool geworden
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Die Jacke ist ja wohl total klasse!! Keine "Fehler" zu sehen!!
    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
  7. Keine Fehler, nirgends. Hab sie ganz genau angeschaut. Die ist echt toll.

    AntwortenLöschen
  8. Absolut toll. Ich kann da keinen Makel erkennen. Aber so ist das ja immer. Das sehen nur wir selbst. Und der kleine Besitzer wird sich einfach nur pudelwohl fühlen. Und darum geht es ja. Ich bin ganz begeistert. LG maika

    AntwortenLöschen