Montag, 7. April 2014

Kapuzenjacke - 1. Versuch

 Ich würde wirklich gerne Kapuzenjacken mit Reißverschluss nähen können, die meinem Anspruch an Perfektion gerecht werden. Das ist leider alles andere als einfach, aber ich habe mir vorgenommen, das stetig in diesem Jahr zu üben. So schwer kann das doch nicht sein. Nähe ich ein Schnittmuster zum ersten Mal, gehe ich stoisch nach Anleitung vor und ändere erst einmal nichts. Manchmal passt es, manchmal nicht, Fehler passieren, aber es ist erst einmal dafür da, ein "Gefühl" für das Schnittmuster und die Anleitung zu bekommen. Diese Kapuzenjacke habe ich darum aus einen Copoun vom Stoffmarkt genäht. Da tun Fehler nicht so weh. 


Was mir an dem Schnitt nicht gefällt, sind die Abnäher an den Armen oben und die ungefütterte Kapuze (das sieht einfach innen unsauber aus, egal, ob mit Band oder ohne am Ausschnitt), dies lässt sich bei der nächsten Version leicht ändern. Auch sind die Arme für mein Wohlfühlgefühl viel zu kurz und insgesamt könnte sie etwas länger sein.

Was mir gut gefällt, ist die Tasche vorne und die sonstige Passform.
Der Reißverschluß hatte die im Schnittmuster angegebene Länge und war irgendwie dann doch zu kurz. Und wer kennt das nicht? Natürlich bekommt man Sonntags keinen anderen Reißverschluß, hat auch keinen anderen farblich passenden und näht den zu kurzen dann eben trotzdem ein, weil genau ... ist ja das Probestück ;o)
Die Maschine der verstorbenen Tante näht übrigens Sweatshirtstoff nach wie vor am schönsten, selbst das doppelt gelegt dicke Ringelbündchen unten plus Reißverschlußende hat sie geschafft, das ist wirklich faszinierend.

Schnittmuster: Kapuzenjacke für Damen - Ottobre - im Etsyshop als eBook
Sweatshirtstoff: Stoffmarkt
Bündchen: Hilco

LG von Caro

Kommentare:

  1. hallo Caro.
    ich finde deine Jacke ist dir gut gelungen, und das an einem Tag. Ich habe mal eine für meine tochter genäht, einfach nach Vorbild von lieblingsjacke. Das hat wesentlich länger gedauert. Dank Hilfe im Nähkurs aber auch sehr schön geworden. Danke für die Leseknochen, hab auch schon zwei. Und die Buchempfehlungen lese ich auch sehr gerne. Ist immer mal etwas dabei. Im Moment lese ich gerade Jojo Moyes. Die Frauen von Kilcarrion - Sheltering Rain. Im deutschen ist leider eine ganze Menge Seiten ncht übersetzt. Hast du dafür eine Erklärung? Ich wollte mich auch einfach mal bedanken für die
    vielen Anregungen auf deinem Blog. Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  2. Och...sieht doch schon ganz gut aus! Ich bin ja nicht so ein Kapuzenjackenfan.......aber der Schnitt gefällt mir!

    Hast Du jetzt eine Cover???

    Liebe Grüsse
    Lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott, ne, nicht noch ein Gerät ;o) das ist die Overlocknaht, einfach festgesteppt mit einem simplen Gradstich. Sieht gut aus, icht?

      Löschen
  3. ich liebe kapuzenjacken auch...vorallem wenn ich mit den hunden unterwegs bin! dein 1.versuch ist dir ganz toll gelungen und beim zweiten versuch wird noch viel besser...ich nähe auch vielmals den gleichen schnitt, da weis ich genau wo ich abändern muss!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  4. He, das mit der Overlocknaht an der Tasche ist ja eine Hammeridee. Danke :-)

    Gaaanz liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Super Jacke!!!
    Ich hab optisch fast dieselbe gemacht, nur in grün, das Bündchen ist dasselbe, Schnitt war Farbenmix Fehmarn, für meinen Freund.
    Hat gefühlte Ewigkeiten gedauert bis die fertig war, eben wie du sagst, "das schaut unsauber aus" und da machen wir noch dieses und da jenes, .... ;-)
    Ich hab mal von einer Frau gelesen, die echt schon lange näht, die hat gesagt "Sewing is all about the things you CAN'T see.", stimmt irgendwie total finde ich.
    Ad Ottobre Ebooks: das wusste ich gar nicht, dass es sowas gibt!
    Sind das wirklich Ebooks , sprich es gibt Photos für jeden Arbeitsschritt und daneben stehen ein zwei Sätze Text oder ist da dann eben die (Text-) Anleitung aus der Ottobre abgedruckt?
    Will heißen sind die zum "Sich-Auskennen"?
    Lg Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, leider keine Fotos. Eher ein ePattern, dh den Schnitt und eine normale Anleitung, wie man sie aus den Zeitschriften kennt. Finde ich auch immer sehr schwieirg nachzunähen.

      Löschen
  6. hui da hast du dir was vorgenommen ... eine Kapuzenjacke steht bei mir auch schon ewig auf der Liste, aber ich konnte mich noch nie dazu überwinden! Viel Glück und Spaß beim nächsten Teil!

    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Kapuzenjacken. Eine habe ich auch schon genäht. Auch von Ottobre aber aus einer Zeitschrift. Ich finde sie sieht sehr gemütlich aus.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  8. Ich bewundere ja wirklich alle, die nähen können..hätte ich diese tolle Jacke irgendwo im Laden hängen sehen, wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, dass sie selbstgenäht ist, toll! Ich stricke zwar, und da auch nur kleinere Dinge wie Socken und Schals und ein bisschen Häkeln, aber Nähen..ich glaube, ich würde es noch genauso sehr wie in der Schule früher hassen..obwohl es so tolle Stoffe gibt und was man sich alles selbst machen kann...umso lieber gucke ich auf Blogs wie Deinen und staune still vor mich hin :)

    AntwortenLöschen