Dienstag, 11. Februar 2014

Origami Box

  In meinem dänischen Lieblingsladen gibt es gerade so hübsches Orgamipapier mit Herzchen drauf. Daraus hab ich gestern seit Ewigkeiten mal wieder kleine Ballons gefaltet, die man durch Aufpusten in Form bringt. 
 Meine Kinder waren begeistert und ich weiß schon, was wir heute nachmittag machen ... wer auch so etwas basteln will statt der üblichen Tiere, der kann mal googlen: unter "Origami Blow up box" finden sich ganz viele Anleitungen.

LG von Caro

PS:
Nicht vergessen! 
Morgen ist wieder Zeit für "12 von 12"!
Wer nicht mitmacht, ist selber schuld. 
PPS:
Und wer noch immer nicht weiß, was das ist, dem sei es hier nochmal erklärt!

Kommentare:

  1. Hallo Caro,
    hach & herrje das ist mal eine nette Alternative für Luftballons. Wenn es da ums aufpusten geht,stelle ich mich gerne weit weg ;-)
    Dann hoffentlich bis morgen. Wäre bei mir das erste mal seit gefühlten Ewigkeiten wieder.
    Dir einen schönen Nachmittag noch.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Ach du jemine. Ich war gerade Eeeewigkeiten auf der Seite von Tiger. Die kannte ich gar nicht. das kann was werden :-) Danke für den Tipp und Danke auch für die Origami Inspiration. Das ist was fürs babysitten. Liebe Grüße aus Karlsruhe!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Falten kommt hier auch immer gut an. Im Moment falten wir Dosen mit und ohne Deckeln. Damit kann man nachher auch noch etwas anfangen als Behältnis von Büroklammern oder anderen Dingen.
    Danke, dass du mich noch einmal an den 12. erinnert hast.

    Liebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Caro
    Diese Boxen bastelt Toechterchen auch die ganze Zeit :)
    LG Shippy

    AntwortenLöschen