Donnerstag, 24. Oktober 2013

DIY Weihnachtscountdown & Verlosung "Adventsmarken" von der Feinen Billetterie

Bis Weihnachten ist es zwar noch ein bißchen hin, aber meist kommt der 1. Dezember ja doch schneller als gedacht. Als großer Fan der Feinen Billetterie habe ich mir mit den Adventsmarken etwas anderes ausgedacht als einen Adventskalender, nämlich einen Weihnachts-Countdown.

Was braucht ihr dafür?
eine hübsche aufklappbare Postkarte
doppelseitiges Klebeband oder Posterklebekissen
eine leere Streichholzschachtel
und natürlich ein Paket Adventsmarken

Die Streichholzschachtel schön mittig auf die Postkarte positionieren, oben und unten die Schriftzüge "Nur noch ... " und "Tage bis Weihnachten" kleben und die entsprechende Marke in die Streichholzschachtel einlegen. Fertig ist der Weihnachtscountdown! Dadurch, dass die Marke etwas größer als die Schachtel ist, wölbt sie sich so hübsch.  Kann man zB lieben Menschen auch zu Anfang Dezember per Post zuschicken.

******************************

Wer das (oder etwas anderes) mit den Adventsmarken nachmachen möchte, der hat die Möglichkeit eins von 3 Sets mit Adventsmarken zu gewinnen.

Alles was ihr tun müßt, ist einen Kommentar unter diesem Posting zu schreiben und zu verraten, welches das schrecklichste Weihnachtsgeschenk war, das ihr je bekommen habt. Der Lostopf schließt seinen Deckel am 26.10. um Mitternacht. Anonyme Kommentare bitte mit einer gültigen email-Adresse versehen, doppelte Kommentare werden gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.

Viel Glück!

LG von Caro


Kommentare:

  1. Was für eine süße Idee, da möchte ich doch gern mal im Lostöpfchen Platz nehmen. Mein, nun ja fragwürdigstes Weihnachtsgeschenk war definitiv ein schräges paar Socken, welches noch nicht einmal warme Füße machte.

    Gut's Nächtle
    Silberweide

    AntwortenLöschen
  2. Schreckliche Weihnachtsgeschenke? Mein lieber Schwiegerpapa in Spe hat da einfach kein Händchen und obwohl er sich schrecklich viel Mühe gibt lag er die letzten zwei Jahre extrem daneben. Warum sehen Männer nicht ein, dass Fragen nichts schlimmes ist. Vorletztes Jahr gab es Weingläser und eine "Blumenvase" nur schade, dass ich Wein genau so ekelig finde wie Kaffee :D Danach gab es dann Pasterteller mit ganz schrecklich bunten Bildchen wie beim billig Italiener. Ansonsten hatte ich wirklich immer Glück :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    PS: Bis auf diesen kleinen Fehler kann ich meinen Schwiegerpapa sehr gut leiden. Man(n) kann halt nicht alles können :D

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kännchen-Tante ;)

    da mache ich sehr gerne mit, meine Tochter würde sich sicher freuen, wenn sie sich den Kalender basteln könnte für ihr neu eingerichtetes Zimmer.

    Ich hasse Weihnachtsgeschenke, die völlig lieblos und unpersönlich irgendwo gekauft wurden, nur, damit man etwas verschenken kann. An das schlimmste dieser Art kann ich micht nicht erinnern. Vll. eine schnöde Tasse, die 3 andere auch bekommen haben, von der Discounter-Parfümerie...?

    Herzlichst Fritzi

    AntwortenLöschen
  4. Ui, die Marken sind ja toll, da möchte ich natürlich auch in den Lostopf!
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk sah gar nicht so schlimm aus, eher kuschlig-weich und war ein großes Duschtuch. Aber beim ersten Gebrauch kam dann die Überraschung...dunkle Streifen am ganzen Körper, weil es abgefärbt hat und überall Fussel...also gleich nochmal duschen und das Handtuch ist seitdem nur Deko!
    Liebe Grüße, Christin

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Marken total schön. Und tolle idee das mit dem Weihnachtscountdown. Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war mal ein ganz scheußlicher Badeanzug.
    LG Sofia sofia@kuehnen.de

    AntwortenLöschen
  6. Da MUSS ich einfach ins Töpfchen hüpfen ...
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  7. guten morgen, liebe caro!
    also, mein schrecklichstes weihnachtsgeschenk waren ein paar fell-sneakers. die sahen echt gruselig aus. aber ansonsten habe ich eigentlich immer nur geschenke bekommen, die mir gefallen und die ich mir gewünscht habe... :)
    über die wertmarken würde ich mich total freuen, da ich schon mitten im adventskalender-bastel-stress stecke. :) lieben gruß.

    AntwortenLöschen
  8. Na, das ist ja mal ein netter "Adventskalender"!
    Da hätte ich auch schon Spaß an!!;-)
    Also, versuche ich mein Glück und hoffe auf Fortuna und dann gibt's einen advents-Countdown!
    Hey, schreiben wir echt schon über die Adventszeit, im Oktober....???? ;-)
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Oh, was für eine schöne Idee! Das ist ja toll, danke fürs teilen!!!
    Und auch noch eine Verlosung, ja genial! Die Marken sind klasse und ich könnte sie so gut gebrauchen,m es müssen ja Kalender gebastelt werden...
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk, war ein FengShui-Buch...(setzen sie bei einer ungeraden Anzahl Personen am Tisch, einen großen Teddybären auf einem Stuhl dazu... ah, ja, is klar!)

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja eine süße Idee! Ich hüpfe sehr gerne in deinen Lostopf und lasse liebe Grüße da.

    Jessica

    AntwortenLöschen
  11. Da versuche ich doch gerne mein Glück!
    Das schrecklichste Weihnachtsgeschenk? Ich kann niemanden Böse sein, wenn er mit seinem Geschenk nicht ganz so richtig liegt. Ich liebe Überraschungen und Geschenke!

    VG alex

    AntwortenLöschen
  12. eine schöne idee! mein schrecklichstes weihnachtsgeschenk fällt in die kategorie "kreatives geldgeschenk" und war ein einmachglas gefüllt mit geldmünzen, die in wackelpudding steckten... grausig! viele liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  13. Das schrecklichste Geschenk hab ich als Kind bekommen. Gewünscht waren besonders tolle schöne coole Fingerhandschuhe für die Schule (du verstehst?) ... bekommen hab ich eine Paar FAUST-Handschuhe in einer unmöglichen Farbe *heul*
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde die Idee zum niederknien schön :) und Marken von der feinen Billetterie standen schon letztes Jahr auf meinem Wunschzettel - war aber schon ausverkauft.
    Daher versuch ich mein Glück bei dir. Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war eine absolut kitschige Halskette mit Herzchen und Sternchen dran, von meinen Eltern... Mit 15 hätte ich mich wahrscheinlich gefreut, aber mit 30 entsprach das nicht mehr so meinem Stil. Ich wollte sie aber auch nicht vor den Kopf stoßen, also hab ich die Kette eins, zweimal brav getragen. War ja ein lieber Gedanke...

    AntwortenLöschen
  15. Das schrecklichste Wichtelgeschenk war ganz sicher, ein knatsch pinkes Tuch, dass man sich am Dtrand um die Hüften binden kann....Furchtbare Farbe, Design und überhaupt. Lg steffi

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe mal ein gaaaannz schlimm stinkendes Parfüm bekommen, welches wirklich nur übel gerochen hat! Pfui Teufel!

    AntwortenLöschen
  17. Ui, das schrecklichste Weihnachtsgeschenk? Eine furchtbar hässliche Handtasche im Armylook. Der Stil der Tasche war eher fein, das Muster Woodland. Es hat überhaupt nicht zusammen, und schon gar nicht zu mir gepasst. Bekommen habe ich sie vor ca. 10 Jahren von meinem jetzigen Mann :-)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,hm - das schrecklichste Weihnachtsgeschenk - ich glaube ich habe noch nie ein wirklich schreckliches bekommen - kann mich wirklich absolut nicht erinnern. Außer vielleicht ungeliebter Besuch, wenn das auch zählt ;) Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  19. Huhu!! Da möchte ich doch mit in den Lostopf!! Liebäugel tatsächlich auch schon mit den Adventsmarken-Set!
    Die Papiertüten für den Kalender des raneManns liegen bereits fertig da zum Aufhübschen!!
    Hab die Feine Billetterie bereits auch für mich entdeckt!
    Großartig!

    Das schrecklichste Weihnachtsgeschenk?! Hmmm... Ich glaube das sind die Stofftaschentücher, die man von den Omas geschenkt bekommt!
    Wer benutzt denn heute noch Stofftaschentücher?! ;-P

    Lieben Gruß
    die rane

    AntwortenLöschen
  20. Ich hab mal ein sündteures glas bekommen, angeblich Kunst. Es war so scheußlich und von der Mutter meines damaligen Lebensgefährten. als das in die Brüche ging, hab ich das Teil einfach dort gelassen *kicher.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  21. Die Marken sind wunderschön. Tolle Idee! Mir fällt zum Thema Weihnachtsgeschenke eine peinliche Geschichte ein - es geht allerdings um ein schreckliches Geschenk, das mein Mann bekommen hat. Und zwar... von MEINEN Eltern *grrrrr*. Sie wissen oft nicht so richtig, was sie ihm schenken könnten, fragen meist mich *zum glück*. Doch in einem Jahr hatte ich vergessen, sie zu briefen. Was lag da für meinen Liebsten unter dem Weihnachtsbaum? Ein Set mit total spießigen Topflappenhandschuhen... Weil er doch gelegentlich kocht... *vor Scham puterrot im Boden versink* Der Liebste schaute belustigt zu mir... Hm, sowas passiert nicht noch einmal ;-) LG Anne PS: E-Mail gluehwuermchen123 (at) hotmail (dot) com

    AntwortenLöschen
  22. Da mach ich doch auch gerne mit, die Marken gefallen mir super. An mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk kann ich mich jetzt gar nicht erinnern, wahrscheinlich war es gar nicht so schrecklich.
    Herzliche Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen
  23. Ich habe von meiner Mutter zu Weihnachten einmal einen riesigen Haufen Putzmittel bekommen. Hab ich nicht so ganz verstanden, weil ich eigentlich sehr, sehr ordentlich bin.

    mina.mueller@gmx.de

    AntwortenLöschen
  24. Hi,

    Dein Countdown ist sehr cool! Ich könnte super Billets für meine Weihnachtskarten brauchen, für die ich dieses Jahr noch keinen Bastelplan habe. Puh, ich glaube, das schrecklichste Geschenk war ein (schweinsteurer) superhäßlicher Füller mit goldener Spitze.

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  25. das ist ja wirklich eine gaaanz tolle idee!
    ich mag es nicht, wenn ich zu weihnachten "irgendein" parfum geschenkt bekomme, auch wenn es gut gemeint ist. meist sind es düfte, die ich absolut nicht riechen kann und die dann im müll landen, weil ich sie wirklich nicht ertragen kann.
    schade um das geld und die mühe.
    pflegeproduktkörbchen finde ich auch eher suboptimal, da man ja doch schon seine grundausstattung zu hause hat und diese auch langlebig ist, so dass sich alles neue unnötig im schrank häuft.

    viele grüße
    chrissi

    AntwortenLöschen
  26. Das ist ja mal ne nette Idee mit den Marken! Da hüpfe ich gerne in den Lostopf. Ich glaube, mein für mich schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war mal eine Milchausgießer-Kuh...

    LG Mama Kunterbunt (mamakunterbunt@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  27. Das ist eine süße Idee!!! Die würde ich gerne mit meinen Kindern nachbasteln!

    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk? Hm, das war beim Wichteln eine ganz klassische Muscheleule. Brrh!

    LG
    Katharina

    AntwortenLöschen
  28. Ich würde am liebsten gleich anfangen einen Adventskalender zu basteln.
    Mein schrägstes Weihnachtsgeschenk war ein Fachwerkhaus aus Fimo, dass man sich an die Wand hängt. Die waren sicher in den 80gern modern, aber das Geschenk kam in 2005 leider zu spät.
    Nicht alles was vintage ist ist auch schön.
    Liebe Grüße
    Betti

    AntwortenLöschen
  29. Ich bin gerade dabei, einen Adventskalender für meinen Bruder zu basteln. Er verbringt ein Auslandssemester in Finnland und wird Weihnachten nicht zuhause sein... Die Marken würden toll zu den Kraftpapiertüten passen.

    Als Teenager habe ich von meinen Großeltern mal ein Schmuckkästchen bekommen. An sich nicht schlimm, aber es war aus Plastik und eine Ballerina auf einer Schwingfeder ploppte hoch, wenn man den Deckel öffnete. Sie drehte sich dann auf einer Spieluhr. Fand ich furchtbar!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  30. Die Wertmarken sehen echt klasse aus! Da hüpfe ich auch gleich mit in den Lostopf :)
    Mein schrägstes Weihnachtsgeschenk kann ich eigentlich nicht so genau sagen.. Das eher peinlichste war, als ich mit 14 oder 15 noch Plastikperlen bekommen habe, um Armbänder zu machen..daraus ist nie was geworden :D

    Liebe Grüße
    strawberryred
    bakemania192@gmail.com

    AntwortenLöschen
  31. Oh, da bin ich doch sehr gerne dabei.
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war mal ein braun karierter Schal... Ging gar nicht... ;-)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  32. Hallo,
    das 'schrecklichste' war ein Schal, der vom Material komplett unangenehm war u farbe wars auch nicht meine (und wer mich ein bisschen kennt, weiß dass mir pink nicht gefällt) ;)
    liebe grüße
    betty5@gmx.at

    AntwortenLöschen
  33. Da möchte ich auch in den Lostopf springen, die Marken sind toll!
    Und mein schrecklichstes Geschenk.... echt, mir fällt grad nichts ein... Da ich von Menschen umgeben bin, die nicht gut Geschenke finden, bekomme ich meist Sachen, die ich auf einem Wunschzettel vermerkt habe :)
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  34. So ist das....Weihnachten kommt immer so plötzlich... :)
    Aber mit dem schicken Countdown wäre man ja mal vorbereitet. ..
    Und mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war.....tadaaaaa: Ein Bügeleisen.
    LG Miriam miriam.schoenfeld@gmail.com

    AntwortenLöschen
  35. Uh! Ich bin glücklicherweise bisher von schrecklichen Weihnachtsgeschenken verschont geblieben. Das schrecklichste war ein doppeltes Geschenk. Aber schön war es ;.)

    Der Weihnachtscountdown würde sich sehr gut am Adventskalender für meine Maus machen :.)
    Da hüpfe ich gerne rein *hüpf*

    AntwortenLöschen
  36. Toller Adventskalender! Habe ich so auch noch nicht gesehen :-)
    Ich finde eigentlich, egal ob schön oder hässlich, es gibt keine schlimmen Geschenke, solange sie von Herzen kommen!

    Ganz liebe Grüße*Grinsekekschen Nina*

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Caro,
    eine zauberhafte Idee ist das mit den Kärtchen. Da mache ich gerne mit und hoffe, dass ich es nach basteln kann.
    Mit so richtig schäußlichen oder schlimmen Weihnachtsgeschenken kann ich nicht dienen. Meine Lieben hier in der Familie und ich geben sich immer viel Mühe mit den Geschenken und seit zwei Jahren schreiben auch wir Großen einen Wunschzettel, damit nicht doch mal jemand daneben liegt.

    Ich wünsche Euch allen eine schöne Vor-Vorweihnachtszeit ;-)
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  38. Die Weihnachtsmarken sind einfach toll .... die gefielen mir schon letztes Jahr :-)
    Liebgruss, mimi
    ....und das schrecklichste Weihnachtsgeschenk ..... ein gruselig, kitschiger Clown der noch singen konnte....

    AntwortenLöschen
  39. Ooh, die würde ich gern gewinnen.
    Ich habe einmal von meinem Liebsten ein Auto-Batterie-Aufladegerät zu Weihnachten bekommen, ist nicht mehr mein Liebster ;)
    Liebe Grüße
    Kerstin
    kerstin.privat@gmx.net

    AntwortenLöschen
  40. So tolle Wertmarken! Perfekt für den Adventskalender! Da würden mir gleich mehrere gute Ideen einfallen!
    Das schlimmste Geschenk für mich war von meinem Freund... Ich hatte mal erwähnt, dass ich einen Handstaubsauger praktisch fände... Und was lag dann unter dem Weihnachtsbaum? Ein Handstaubsauger! Aber jetzt ist er informiert: Keine Haushaltsgeräte zu Weihnachten!!! Bis jetzt hats geklappt :)
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  41. Die Billetts finde ich allerliebst, dafür verrate ich auch, dass ich jahrelang irgendwelchen Deko-Kitsch geschenkt bekam, ehe ich mir ein Herz fasste und andeutete, dass ich nun wirklich ausreichend davon hätte ;-).

    AntwortenLöschen
  42. Hier war das "schönste" Weihnachtsgeschenk mal ein Geldbeutel im "Omma"-Design, ich hüpfe hiermit auch mal in den Topf!

    Gruß Caro

    cygnet65@aol.com

    AntwortenLöschen
  43. Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war ein Pullover, der absolut keine Form besaß, eine schreckliche Farbe und sich dann auch noch kratzig anfühlte. Noch mehr schrecklich ging also nicht.

    Liebe Grüße
    Trinchen

    AntwortenLöschen
  44. Ich habe die Marken schon kürzlich bei der "Feingemacht" in Hamburg in den Händen gehalten und hätte sie am liebsten sofort mitgenommen, aber dann mich doch lieber für ne bunte Tüte entschieden, weil Weihnachten noch weit weg war. Jetzt steht die Adventszeit ja quasi vor der Tür. Ohje, ich sollte langsam Geschenke planen...
    Mein schlimmstes Geschenk war ein unglaublich hässlich-kitschiger "Schutzengel".
    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  45. oh, die sind aber schön! Ganz anders als mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk: Eine Kiste Wein! Eigentlich ganz nett, aber stillend mit 8 Wochen altem Baby?! ;-)
    lg, Nadine
    hesssolingen(at)aol.com

    AntwortenLöschen
  46. Das schrecklichste Weihnachtsgeschenk das ich jemals bekommen habe war ein Fake-Fur Schal meiner Schwiegermama in Spe, leider ÜBERHAUPT nicht mein Geschmack.. Er liegt seit dem ungetragen im Schrank.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  47. Oh, die sind ja schön! Die könnte ich für den diesjährigen Adventskalender gut gebrauchen! :)

    Ein wirklich schreckliches Geschenk habe ich noch nie bekommen. Aber als ich 5 Jahre als war, habe ich mir das Barbie-Traumschiff gewünscht. Blöd nur, dass meine Mutter meinen Vater einkaufen schickte und er mit einem (im Nachhinein wirklich coolen) tragbaren CD-Player und einem Jurassic Park-Video wieder kam...Nicht gerade das, was 5-jährige Mädchen sich wünschen ;) So war es dann auch erstmal mit der weihnachtlichen Harmonie vorbei ;)

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  48. Was für eine süße Idee. Das würde ich doch glatt für meinen Mann basteln. Der bekommt nämlich dieses Jahr keinen Adventskalender mehr, weil er letztes Jahr immer vergessen hat, die Tütchen aufzumachen tzzzz. Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk bekam ich vor ein paar Jahren. Ich hatte mir von meinen Eltern Frühstücksgeschirr in rot mit weißen Pünktchen gewünscht und hatte da an zartes Greengategeschirr gedacht. Und bekam stattdessen derbes Steingut in einem undefinierbaren rot-orange mit fetten beigen Punkten! Ahhhh. Ich habe es ein halbes Jahr benutzt und dann im Keller verschwinden lassen. Notiz an mich: Wünsche konkreter äußern :-)

    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  49. da muss ich mal schnell mitmache, denn ich suche grade nach adventskalenderzahlen! perfekt! :-)

    Liebe Grüsse
    lina

    AntwortenLöschen
  50. Schicke Idee - das wär ja mal die Gelegenheit den Weihnachtscountdown nicht mit wildem Kalendergebastel nachts am 30.11. einzuläuten...
    Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war eine Bodenvase aus Bleiglas (schwarz), antik und sündhaft teuer und von der Mutter meines damaligen Freundes ausgesucht. Was 50 Jahre Altersunterschied manchmal ausmachen können... Ich bring es nicht übers Herz sie fallen zu lassen - statt dessen steht sie hinterm Sofa und wartet, dass ich in das Alter komme, in dem ich sowas eventuell ertragen könnte.

    Liebe Grüße, Anke (Ankesbluemchen@web.de)

    AntwortenLöschen
  51. Moin Caro,

    mal wieder eine tolle Idee.......... Sehr gern versuche ich mein Glück :-)
    Mein schreckliches Weihnachtsgeschenk war ein sehr sehr sehr sehr sehr süß riechendes Duschgel. Das hat einem die Luft zum Atmen genommen......

    Liebe Gruesse
    Fine

    Flitzepiepen@t-online.de

    AntwortenLöschen
  52. Hallo!
    Die Idee mir dem Countdown schwirrt mir auch seit einigen Jahren im Kopf - vor allem, da ich ja keine Adventskalender füllen "darf", weil die Kinder die gekauften vorziehen...
    Die Marken sind reizend!
    Das schrecklichste Weihnachtsgeschenk? Das hatte ich letztes Jahr, der Tod meiner Ma kurz vorher...
    Dir wünsche ich schön mal eine schöne (lange) Vorweihnachtszeit,
    LG, Susuko

    AntwortenLöschen
  53. Schicke Idee - das wär ja mal die Gelegenheit den Weihnachtscountdown nicht mit wildem Kalendergebastel nachts am 30.11. einzuläuten...
    Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war eine Bodenvase aus Bleiglas (schwarz), antik und sündhaft teuer und von der Mutter meines damaligen Freundes ausgesucht. Was 50 Jahre Altersunterschied manchmal ausmachen können... Ich bring es nicht übers Herz sie fallen zu lassen - statt dessen steht sie hinterm Sofa und wartet, dass ich in das Alter komme, in dem ich sowas eventuell ertragen könnte.

    Liebe Grüße, Anke (Ankesbluemchen@web.de)

    AntwortenLöschen
  54. Hej,
    ich liebe Adventskalender. Und auch wenn ich mir immer ganz viel Mühe gebe bekomme ich meist nur eine Schokoversion, immerhin die dunkle von Lindt. Diese Adventsmarken sind toll!
    Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war eine Geschenkekombination: ein bordeauxfarbener Bademantel, grüne Wollsocken und eine Seife die nach Klostein gerochen hat.
    Lieben Gruß, Kaycee*

    AntwortenLöschen
  55. Du hast immer so wunderschöne Ideen. Wenn der Tag doch nur mehr Stunden hätte,....was könnte man dann noch alles machen... Aber, nun zurück ich würde auch gerne mal bei dir ins Töpfchen hüpfen, ist mein erstes mal, mal sehn.
    Aber mein schrecklichstes Geschenk? Oh, ja, eine Küchenmaschiene für Spritzgebäck, von meinem Mann.
    MEIN MANN ist gerne Spritzgebäck. Es kam der Satz dazu: " Dann kannst du gleich mehr backen, geht ja jetzt so schön einfach!!" Schönen dank Schatz.

    AntwortenLöschen
  56. Das Adventskalender-Basteln habe ich noch vor mir, da wären die hübschen Billets ganz klasse.
    Viele Grüße, Sanne

    AntwortenLöschen
  57. Hallo, die Adventszahlen wünsche ich mir für mich, damit ich auch mal einen Adventskalender habe ;-) Denn ansonsten bin natürlich ich diejenige, die für die anderen bastelt und werkelt (gerne)! Zu den wenig geliebten Weihnachtsgeschenken gehören die Tüten mit schon etwas "altem" Weihnachtsgebäck, die schon seit Wochen gemeinsam in der Tüte schmurgeln und am Ende alle gleich schmecken.
    da lob ich mir doch so einen frischen Weihnachtscountdown!

    Viele Grüße,

    Steffi

    stefanie.orth(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  58. Oh, ein super Idee und ich geselle mich gerne in den Lostopf.

    Eigentlich bin ich ein Fan von schrägen Geschenken (die man dann weiterverschenken kann ...), was ich aber nicht mag, sind diese gefüllten Weihnachtstassen mit schlechten Pralinen oder stinkende Duftpotpourris. Überhaupt Duftkerzen, bitte nicht!
    LG Mirja

    AntwortenLöschen
  59. Hüpf,Hüpf,Hüpf......
    Ich muß ehrlich sagen, dass ich bisher eigentlich noch nichts Schreckliches zu Weihnachten geschenkt bekommen habe.....
    LG

    AntwortenLöschen
  60. Das ist ja eine ganz süße Idee. Ich gehe heute in die Stadt und kaufe mir ein Beschriftungsmaschinchen. Kann ich ja für alles Mögliche verwenden und vielleicht klappt's ja mit dem Hauptgewinn!!!

    AntwortenLöschen
  61. Schreckliche Weihnachtsgeschenke sind für mich Kerzenständer, Vasen & Co und wer von uns wurde noch nicht damit "überrascht" :-).
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  62. Da bin ich doch gern dabei!
    Das schrägste Geschenk war eine getönte Tagescreme (dunkelbräunlicher Farbton) der Eigenmarke von Schlecker... Was sich meine Mutter damals gedacht hatte, konnte ich nie ganz auflösen...

    AntwortenLöschen
  63. Sorry, schon versehentlich abgedrückt ohne das gruseligste Geschenk zu verraten. Es waren Eierbecher aus Porzellan zum verschließen. Nach dem ersten Öffnen war das erste dann auch schon kaputt aber sie stehen brav auf einem großen Dekotablett. Sind ja von den Schwiegereltern.

    AntwortenLöschen
  64. Was für eine süße Idee! Eines der schrecklichsten Weihnachtsgeschenke waren 4 SEHR kitschige Glühweingläser von meiner Großtante... die habe ich nicht mal auf dem Flohmarkt losgekriegt... ;-)))

    AntwortenLöschen
  65. Ich erinneren mich noch an das schief eingewickelte Paket (ein gelbes PackSet Päckchen lugte raus), das mir mein Mann vor Jahren überreichte. Darin fand sich zusammengeknülltes Zeitungspapier und ein leeres klebriges Honigglas, ein leeres unansehnliches Nutellaglas. Ich hatte Tränen in den Augen. Es sollte wohl ein Gutschein sein, für eine DigiCam. Habs bis heute nicht verstanden und erinnere mich unheimlich "gerne" an diese Weihnachten. Dann lieber gar nichts.
    Schrecklichstes Geschenk als Kind: Langlaufski. Es hat danach nie wieder richtig geschneit. Als dann wieder, war ich aus den Dingern rausgewachsen. Tja, so kanns laufen!
    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  66. Liebe Caro
    Ohne deinen Post hätte ich gar nicht (oder viel zu spät...) mitbekommen, dass es von der Feinen Billetterie Adventsmarken gibt.
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war ein ein Set Druckerpapier (zugegeben ziemlich hochwertiges) mit dem Kommentar, das Papier selber wäre ja nicht sooo teuer, aber dafür der Drucker, den man benötigen würde... Eigentlich könnte ich das Papier jetzt mal weitergeben/entsorgen/(verschenken ;-)).

    Liebe Grüsse
    Nadzingl

    AntwortenLöschen
  67. Eine tolle Idee, daraus einen Kalender zu basteln.
    Meine Tochter hat im vergangenen Jahr in der Schule gewichtelt und alle haben wunderschöne Kleinigkeiten erhalten - Bücher, Schreiber oder süße Nippes aus der beliebtesten Buchhandlung vor Ort. Und sie ? - eine hässliche, verdreckte, beschädigte alte Sporttasche mit "Felix" vorne drauf - das Kind ist 11!
    Das Ding hat sie zuhause sofort in die Tonne geworfen und ist heute immer noch furchtbar enttäuscht darüber.
    Beste Grüße
    Ulrike
    ulrike_klothätwebpunktde

    AntwortenLöschen
  68. Das schrecklichste Geschenk? Ich denke mal das müsste ein ganz altmodisches "Grundkochbuch" der Mutter meines damaligen Freundes gewesen sein. Wir waren noch nicht lange zusammen und gerade mal 16 oder 17, und für mich hatte es (auch aufgrund der sonstigen Art der Mutter) so den Beigeschmack von "Jetzt lern aber endlich mal kochen für meinen Sohnemann!" Ich liebe ja Kochbücher, aber dieses war wirklich abgrundtief hässlich und ich fand es etwas beleidigend, dass ich sowas brauchen sollte. ;-)

    AntwortenLöschen
  69. Das schrecklichste Weihnachtsgeschenk? EinPlastik-Pastell-Perlen-Schmuck-Bastel-Set für Kinder ab 5 von meinen Großeltern als ich bereits 14!
    Die Idee mit dem Kalender ist toll und wäre mal was anderes!
    b.miethke@gmx.de

    AntwortenLöschen
  70. Eine süße Idee, daraus würde ich gerne den Adventskalender für meinen Sohn basteln.
    Das schrecklichste Geschenk?? Da muss ich überlegen, das war in meiner Kindheit...
    Meine Oma hat mir einen selbst gestrickten pinken Pulli geschenkt, horror denn ich habe rote Haare und über den Schnitt brauchen wir nicht zu reden. :-( War damals 12. und das war wirklich nicht mehr zeitgemäß.....

    LG
    Rebecca
    (rebeccaKoch@web.de)

    AntwortenLöschen
  71. ich glaub es waren ganz klar die tollen braunen Männersocken von meiner ersten großen Liebe... das war damals ganz dramatisch :D

    AntwortenLöschen
  72. Oh ja, ich hätte gerne die Marken, und eine Idee habe ich glaube ich auch schon.
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk ist GsD schon lange her, ein Kindheitsgeschenk, an das ich mich aber leider auch heute noch nicht gerne erinnere.
    Ich hatte mir -weil es halt mega in war und alle einen hatten- halt auch so einen tollen hellbraunen Schulranzen gewünscht, aus weichem Leder und der so schön altert, wenn ich es mir recht überlege, den hätte ich glaube ich heute noch gerne. Bekommen habe ich zwar einen aus Leder, aber es war mehr eine Aktentasche und das auch noch in weinrot, igitt, mich schüttelt es heute noch. Den Weg zur Schule hat er glaube ich nur zweimal gefunden, und auch nur aus reiner Höflichkeit, einfach schrecklich.

    lg PeBe

    AntwortenLöschen
  73. was für eine tolle Idee. das würde ich total gerne nachbasteln - und daher würde ich natürlich auch total gerne gewinnen!
    mein schrecklichstes geschenk...lidschatten in hellblau und lippenstift in pink. das ist nichts, worüber sich jede junge frau freut, omi! lass dir da von den douglas-verkäuferin bloß nichts erzählen!
    herzliche grüße, nine

    AntwortenLöschen
  74. Was für eine schöne Idee! Das käme mir gerade zur Adventskalenderplanungszeit pünktlich.
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk liegt schon viele Jahre zurück. Schwiegermutter schenkte mir ein Spinnrad, weil sie ja ganz auf der Ökowelle schwimmend alles bespann und bewebte. Manch einer fände das ja super, aber für mich war es der Alptraum...Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  75. süße Idee..und eigentlich doch recht einfach--toll!!hm..das schrecklichste Geschenk..ne Friteuse für mein WG_leben als ich 22 war...mittlerweile nutzen wir sie doch;-) aber damals nur spießig und unnötig!!ach..und die Polyester-rollkragenpullover als Teenager von meiner einen Oma..gruselig !!
    Liebe Grüße Tanja
    naturzwerg(at) ewetel(punkt) net

    AntwortenLöschen
  76. Hallo,
    das schrecklichste Geschenk war eine mittelbraune Plastikleder-Jacke mit Kuhfell und goldenen Knöpfen von meinem damaligen Freund.
    Ich möchte gar nicht daran denken!
    Liebe Grüße
    Karen
    cec.ayoub@yahoo.com

    AntwortenLöschen
  77. Das schrecklichste Weihnachtsgeschenk, ein Thema dem ich jedes Jahr etwas neues zufügen könnte. Meine Schwiegermutter schafft es nämlich jedes Jahr wieder mit Ihren Geschenken voll danebenzuliegen( wir haben schon vor Jahren erklärt, dass wir uns nichts mehr schenken). Zu diesen danebenliegenden Weihnachtsgeschenken gehören Plastikweihnachtsengel in Pink und grün,Badezusätze in ganz schrecklichen Duftrichtungen und das schrecklichste war ein Backbuch für Anfänger ( da war ich 40 und hatte schon ich weiss nicht wieviel Kuchen gebacken)

    LG Elke
    ( elke.m.mueller@freenet.de )

    AntwortenLöschen
  78. Die Adventsmarken sind wirklich toll. Ich habe mich mal über Birkenstock Sandalen geärgert. Gut ich konnte Sie gebrauchen und ich trage zu Hause nichts lieber. Aber als Geschenk? Da wünscht man sich doch lieber schöne Dinge :-)
    LG
    Sarah P. aus K.

    AntwortenLöschen
  79. Oh, die schönen Marken könnte ich gut für den Adventskalender für meinen Mann gebrauchen. Das schrecklichste Weihnachtsgeschenk für mich war eine Lupe mit nochmal extra Vergrößerung drin und Licht. Ürgs.

    LG
    Dany

    AntwortenLöschen
  80. Oh, was schöne Teilchen! Da mache ich sehr gerne mit...
    Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk... ich musste jetzt echt lange überlegen... es waren zwei Plastikbecher in Weinglasform als Weihnachtsmann... fand ich damals schon schrecklich, Kitsch pur.
    Liebe Grüße
    Natalja

    AntwortenLöschen
  81. Wow sind die Marken toll. Damit wäre der Adventskalender für 1 von 3 ruckzuck fertig. Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war ein pippi-gelber kratziger Rollkragenpulli als Teenager. Ich spüre das Kratzen noch heute.

    AntwortenLöschen
  82. .....zu genial diese WeihnachtsMarken, habenmöchte......
    mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk waren 1982 (wenn auch damals in) ein paar grüne PlüschOhrenwärmer, habe sie zu Tode geschont
    nur noch 61 Tage bis Weihnachten
    alles Liebe von
    MICHI (FjordHoppe@web.de)

    AntwortenLöschen
  83. Was für eine wunderbare Idee!!! Da hüpf ich nochmal schnell in das volle Lostöpfchen! Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk? .... ehrlich? Da fällt mir gar nichts dazu ein... irgendwie gab es nie wirkliche Katastrophen... Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  84. Das ist ja eine schöne Idee! Da möchte ich auch mein Glück versuchen.
    Als Kind fand ich an Weihnachten immer die "Weichpakete" furchtbar, wo meistens Strumpfhosen drin waren.
    Aber vor Jahren habe ich einen Gutschein für einen Einkaufsbummel bekommen, von einer Person mit der ich einkaufen so schlimm finde, dass ich ihn bis heute nicht eingelöst habe und es auch nicht plane.

    Liebe Grüße
    Alexa

    AntwortenLöschen
  85. Liebe Caro,
    die Marken sind so toll und deine kleine DIY Idee ganz wunderbar! Natürlich hüpf ich mal mit in den Lostopf udn verrate dir, was mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war. Ich habe vor ein paar Jahren von meiner Oma eine schreckliche Handtasche bekommen, die sie als Bestellelbeigabe zur Bestellung bei irgendeinem Versandkaufhaus bekommen hat! Ganz ganz gruselig war die! Wollen wir hoffen, dass die Geschenke dieses Jahr besser ausfallen :)
    Lg Julia

    super_sternchen@web(.)de

    AntwortenLöschen
  86. die Marken sind ja toll und die Idee noch viel besser :o). Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war ein Porzellan Nikolaus damals war ich in den 20igern das wünscht man sich was anderes haha

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  87. Respekt - das sieht echt klasse aus und ich würde das gerne selbst nachbasteln :)

    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk kam von meiner früheren Schwiegermutter. Ein Kochbuch - was ja noch nicht schlimm war, nur die Widmung "damit mein Sohn nicht verhungert"! Total krass, dabei hatte er in der Beziehung 15 Kilo zugenommen und sie immer rumgemeckert, dass er mal Diät machen solle. Ein Glück den Drachen bin ich los *räusper*!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro! Ich möchte sehr gern gewinnen. Eines meiner schrecklichen Geschenke war von meiner Ma (ich weiß ja, sie meint es nur gut - und es wird auch langsam besser): ein dreigeteiltes Holzbild, mit Bändern aneinander "gekettet", mit Katzen drauf. Ging gar nicht. Nach etlichen Jahren auf dem Dachboden ist es inzwischen ein nettes "Schrotwichtel"-Geschenk geworden. LG Steffi (steffi_simonis@yahoo.de)

      Löschen
  88. *hüpf* und ne supersüsse Idee.
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschnek...ein Bügeleisen vom Exmann...da hätte ich damals schon merken müssen, das da was nicht hinhaut ;-)

    Liebe Grüße aus Chemnitz
    Gundel

    AntwortenLöschen
  89. Ein Kreisel mit 365 Gebeten für jeden Tag von meiner Oma. Leider bin ich nicht so gläubig wie sie und das Ding ist im Müll gelandet.

    AntwortenLöschen
  90. ich ich ich .D so ein set wäre perfekt. ich fange nämlich auch langsam an mir gedanken um die adventskalender zu machen. 4 stück Ö_Ö da würde mir das set echt helfen wenigstens EINEN schonmal sehr hübsch mit den marken zu dekorieren :)

    liebe Grüße
    Ina
    ina.w86 @ gmail.com

    AntwortenLöschen
  91. Das ist aber eine tolle Idee, da hüpfe ich doch schnell in den Lostopf rein. :-)
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk waren mehrere Meter ganz schrecklich
    gruseliger Stoff, ich bekam ihn mit dem Hinweis, ich würde doch so gerne nähen. *eek*
    Nach jahrelangem Dahinfristen im Schrank ist er dann doch entsorgt worden.
    LG Judith

    AntwortenLöschen
  92. Hey, das ist eine tolle Idee :)
    Mein schrecklichstes Weihnachsgeschenk war von meiner Oma.... Allerdings muss ich wohl verdrängt haben, um was genau es sich handelt, ich denke es war ein Pullover... Aber so genau kann ich mich echt nicht mehr erinnern...
    Wünsche dir noch einen schönen Tag :)

    AntwortenLöschen
  93. Oh, ich liebe die Sachen der Feinen Billetterie! <3
    Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk kam auch von meiner Schwiegermutter: ein Parfüm-Geschenkset von Tosca!
    So ein richtiger Oma-Duft *wuah*
    Ich hüpf mal in den Lostopf!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  94. Als Musikschullehrerin bekommt man von seinen Schülern diverse Weihnachtsgeschenke. Toll sind selbstgemalte Bilder, Karten oder ähnliches, in Überzahl vorhanden sind mehr oder weniger schöne Teelichthalter - und das scheußlichste Geschenk war ein Rauschgoldengel, für den mir immer noch die Worte fehlen!

    AntwortenLöschen
  95. Das sieht klasse aus. Da mache ich gerne mit.
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk waren quietschbunte Fußmatten fürs Auto :) Bin ich aber zum Glück auf dem Flohmarkt wieder los geworden...
    LG bookloverin

    AntwortenLöschen
  96. Ich möchte auch gerne mitspielen!

    Schrecklich finde ich geschenkte Bücher die man mir kauft, ohne meinen Geschmack zu kennen. Die stehen da nur im Regal ohne berührt zu werden:(.

    AntwortenLöschen
  97. Puh, mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk? Das finde ich jetzt tatsächlich schwierig. Mglich, dass es eins gab, aber wirklich erinnenrn kann ich mich nicht. Vielleicht hab ich es verdrängt. Aber ich erinnere mich Mal ein Geschenk bekommen zu haben, das in Todesanzeigen verpackt war. Zählt das zumindest als geschmacklos?

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  98. Es gab ein Weihnachten für mich, da bekam ich vom Ehemann, von der Schwiegermutter und von meiner Mutter jeweils eine Wolldecke für das Wohnzimmer, also drei Wolldecken an einem Fest !!!
    Gruß Beatrix

    AntwortenLöschen
  99. Hui, da hüpf ich doch gleich mal mit in den schon prall gefüllten Pott...

    LG,
    Kathleen

    AntwortenLöschen
  100. Wow, die sind ja toll!!! *habenwollen*

    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war/ist eine Lampe mit handgefilztem Lampenschirm in Elfenwald-Optik. Passt bei mir überhaupt nicht in die Wohnung und würde nur einstauben... ;o)
    (Suche immer noch eine/n Abnehmer/in)

    hexxxe13(a)yahoo.de

    AntwortenLöschen
  101. Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk? Eine Küchenuhr, die überhaupt nicht zu meiner Einrichtung passte ... Dagegen sind diese Bastelutensilien sooo süß und absolut nach meinem Geschmack. Ganz herzliche Grüße, Eli elvirawillems@gmx.de

    AntwortenLöschen
  102. Was für eine tolle Idee. Das würde ich gerne ausprobieren. Also mache ich bei deiner Verlosung mit.

    Liebe Grüße
    Petronella

    petronellaswelt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  103. Das ist eine supersüße Idee!
    Klasse!
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war eine megahässliche Strickjacke mit riesigen kitschigen Sonnenblumen drauf...Da hat sich die Schenkende geschmacklich eher selbst beschenkt...Brrrr.

    Liebe Grüße
    Malaika

    AntwortenLöschen
  104. Hallo, super Idee, vielen Dank. Da Sitze ich doch gleich mit im Lostopf. Mein wohl grausamstes Weihnachtsgeschenk war eine beige Einkaufstasche mit integriertem Regenschirm in neongelb, ich war 12! Heute wohl der Brüller.
    Liebe Grüße, Kaya. Nalogo2001@ t-online.de

    AntwortenLöschen
  105. Hallo Caro,
    ich habe von meiner Oma Unterwäsche bekommen und zwar ganz ausgefallene strings, die ich mir selbst nie gekauft hätte. SIe waren unten offen und sooooooo hässlich.
    Liebe Grüße
    Karo aus Halle

    AntwortenLöschen
  106. Das schrecklichste Weihnachtsgeschenk war ein Zinnbild mit gallopierenden Pferde, von dem der Patenonkel dachte, es wäre das Topgeschenk.
    simone Fey-Hoffmann aus Leverkusen

    AntwortenLöschen
  107. Das ist ja eine tolle Idee mit dem Weihnachtscountdown, da hüpf ich doch schnell in den Lostopf. Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war in meiner Kindheit ein schrecklich kratziger Pullover von Oma.

    Liebe Grüße Silvia
    s-gleichättweb.de

    AntwortenLöschen
  108. Hallo, mein schlimmstes Geschenk waren schreckliche Pasta Teller mit buntem Aufdruck. Zumal die Schenkende weiß, dass ich auf ganz schlichtes Geschirr stehe... LG Nicole

    AntwortenLöschen
  109. ein Parfum von meiner Schwägerin mit einem furchtbaren Duft - niemand sollte Düfte für andere aussuchen gehen, sondern dann lieber einen Gutschein vom Laden, im dem ich es kaufen kann

    AntwortenLöschen
  110. Mein Schlimmstes geschenk waren mal Socken, nicht nur weil es Sockern sind aber die waren dann auch noch zu klein.

    LG Lori

    AntwortenLöschen
  111. Ich will auch mitmachen!!!
    Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war ein Pullover in Größe 48...dabei trage ich 38/40 ;) Geschenkt wurde der mir übrigens von meiner Mama...

    AntwortenLöschen
  112. Das schrecklichste Geschenk gabs eindeutig von der Schwiegermutter..es war doch mal diese haarige Wolle modern, hab jetzt leider keine Ahnung wie die heißt. Aus dieser Wolle hat sie mir eine rot/orange Tasche gestrickt..schrecklich..und ich musste mich auch noch mit einem freundlichen Lächeln bedanke..

    AntwortenLöschen
  113. Da stell ich mich gerne hinten an und möchte mitmachen. eine süße Idee ist das!
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk ? ? Das war so ein Kartoffetopf in Sackform aus Keramik eeeeeek ! Der ist dann auch gleich im Keller gelandet. Ist dann auf einem der Umzüge irgendwie verschollen ;)
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  114. Was für eine niedliche Idee, ich glaube die bastele ich mal für meine Nachbarin nach, falls es mit dem Töpfchen klappt.

    Mir fällt spontan 'Schlafanzüge' ein. Ich habe schon immer Nachthemden geliebt, auch als Kind und irgendwann waren Eltern und Oma sich einig, das das Mädel Schlafanzüge braucht, weil die viel praktischer sind.

    AntwortenLöschen
  115. Ist das lieb! Ich mag es total.
    Puh, schlimmstest Weihnachtsgeschenk...da fällt mir nichts gerade ein. Meine Oma hat immer eigenartige Sachen geschenkt, aber ich muss es irgendwie verdrängt haben. Na ja ….. auch nicht schlecht! :)

    AntwortenLöschen
  116. Superschöne Idee mit den Weihnachtszahlen!!
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk waren ein Päckchen Nudeln und ein Glas gekaufte Tomatensoße!
    Liebe Grüße, Moni
    seelenkeks (at) googlemail.com

    AntwortenLöschen
  117. Halli Hallo!

    So viele schöne schreckliche Geschenke :P Also ich habe mal zu Weihnachten ein Kissen in Form einer Biene bekommen (das kann man mit Klett unten zusammen machen, so dass die Biene stehen kann o.O), das unendlich doll nach Zigaretten gerochen hat. Der Geruch scheint auch nach mehrmaligem Waschen nicht zu verschwinden :/ Das war übrigens vor zwei Jahren - ich war also kein Kind mehr!

    AntwortenLöschen
  118. Oh welch hübsche Marken :)
    Das schlimmste Weihnachtsgeschenk waren Handtücher. Heute benutze ich sie total gerne und sie sind sehr hübsch, aber wer freut sich schon über Handtücher unter'm Weihnachtsbaum!?
    Groetjes! Pia

    lien_atweb.de

    AntwortenLöschen
  119. Hallo :-) Ich mach auch mit!
    Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war ein häßlicher Wandkalender zum Sternzeichen Zwilling, den mir meine kleine Schwester mit den Worten überreichte: "Hab ich noch 5 min vor Ladenschluss am 24.12. gekauft." ... ohne Worte ... Das Jahr davor gabs für mich von der selben (häßlichen Reihe) übrigens ein Buch zum Zwilling. Da hatte ich ihr schon recht deutlich gesagt, dass das nicht so ganz mein Fall ist...
    Liebe Grüße!,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  120. welch witzige idee!!!!
    mein scheußlichstes geschenk? ein anrufbeantworter von meinem freund....der kurz darauf mein exfreund war ;o)
    lg von jessica

    AntwortenLöschen
  121. Hallo,
    in den Lostopf zu hüpfen, finde ich immer toll....also mein schrechlichstes Geschenk zum 24.12. war ein Küchengerät........in Verbindung mit einem Bügeleisen...igitt.......naja, meine Mama fands praktisch, denn es war im Angebot.......

    kwlibbach@unitybox.de

    AntwortenLöschen
  122. Ohhhh, bislang habe ich noch nicht mit meinen DIY Kalendern für die Adventszeit begonnen, da kommt das gerade zum richtigen Zeitpunkt :)

    Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk gabs mal bei Überraschungswichteln im Büro (arbeite dort schon lange nicht mehr - allerdings nicht wegen dem Wichteln ;)):
    Ein schreckliches Porzellanei zum Aufbewahren von ... Man weiß es nicht ;)

    AntwortenLöschen
  123. gerne möchte ich in das rennen um die schönen adventsmarken gehen, denn deine idee ist prima!

    mein schrecklichstes geschenk war eine kleine dunkelblaue porzellandose mit einem goldrand von meinen großeltern. damals war ich 14 und wusste absolut gar nichts damit anzufangen.
    grüßle
    elke

    AntwortenLöschen
  124. hallo caro!
    eine tolle idee!
    da versuche ich doch gerne mein glück!
    danke dafür!
    bücher, die überhaupt nicht meinen geschmack treffen....
    vlg mia
    sahnebomber(at)yahoo.de

    AntwortenLöschen
  125. Ahhh, zum schlimmsten Weihnachtsgeschenk kann ich definitiv etwas beitragen!!!
    Das war ein Käsehobel, geschenkt von meinem Mann! Und ganz praktisch von ihm gedacht, weil ER unseren Käsehobel kurz vor Weihnachten zerdeppert hatte....
    Nach der Fönfrisur war das dann aber auch geklärt..oh man :-)
    Ich würde gerne in den Lostopf hüpfen, vielleicht kann ich dann mein Trauma überwinden *gacker*
    Liebe Grüße von Marina (marina.peters@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  126. Hmm, das schlimmste Weihnachtsgeschenk bisher, war ein glitzernder Porzellan-Terry meiner Ex-Schwiegeroma. Aber weil diese Frau einfach so wunderbar ist, hab ich das Ding sogar aufgestellt... (danke Oma Franzi...Du bist toll!)
    Liebe Grüße,
    Momo

    AntwortenLöschen
  127. Mein häßlichstes Weihnachtsgeschenk war ein graues selbstgestricktes Kleid aus Kratzwolle :-( mich juckt es heute noch, wenn ich daran denke. Liebe Grüße sonnenblume333@online.de

    AntwortenLöschen
  128. so ein tolle idee! da versuche ich mein glück doch auch und mach' mit :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  129. Hallo Caro,
    das ist eine wirklich schöne Idee! Und da ich die Marken für die kommende Adventskalenderbastelei schon ins Auge gefasst hatte, verrate ich Dir natürlich gerne mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk. Ich war so ungefähr zwölf Jahre alt, als mir eine ältere Tante einen furchtbaren cremefarbenen Plüsch-Plastik-Pulli mit einer Satin-Perlen-Applikation an der Seite geschenkt hat, den noch nicht mal mit 80jährige Oma getragen hätte.
    Liebe Grüße von
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  130. Hui, liebe Caro, deine Idee ist echt großartig! Danke fürs Teilen!
    Nicht weniger großartig ist die Verlosung ;) Da bin ich doch gerne dabei!
    Nur... schrecklichstes Weihnachtsgeschenk? Bis jetzt hatten alle (auch die hässlichen Geschenke) ihren Charme. Aber wenn ich genau nachdenke... das schrecklichste Geschenk war vielleicht das "Fischgeschirr" mit echt gruseligen Fischmotiven drauf *örks*
    Liebste Freitagsgrüße schickt dir
    Kirstin von der Krümelmonster AG

    AntwortenLöschen
  131. Hallo!
    Tolle Idee, bin begeistert. Ist noch Platz im Lostöpfchen damit ich mich dazusetzen kann?
    Schrecklichstes Geschenk war ein Headset - dabei telefoniere ich doch so selten ;)

    daniela.stoeckle@web.de

    AntwortenLöschen
  132. Liebe Caro,

    wow, vielen Dank für die schöne Aktion, die schon richtig Vorfreude auf Weihnachten weckt :)
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war ein Kinderbuch, mit dem ich nun als Erwachsene ohne Kinder wirklich nichts anzufangen weiß o_O
    Viele Grüße
    Milena

    DHL-Paeckchen@gmx.de

    AntwortenLöschen
  133. Schöner Adventskalender!!! Mein scheußlichstes Weihnachtsgeschenk war ein total glänzender, güldener Kerzenständer (möchte jemand tauschen?)
    Liebe Grüße Miriam (werbung ät sofort-start punkt de)

    AntwortenLöschen
  134. Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war ein Kleiderbügel mit Häkelüberzug. Einfach nur schrecklich.
    Grüssli Alexa

    AntwortenLöschen
  135. Mit den Zahlen kann man bestoimmt noch ander etolle sachen machen. Schreckliche Weihnachtsgeschenke sind für mich immer Haushaltssachen, die mich auch noch an die nicht endende Arbeit erinnern, die ich ja nicht nur für mich mach, wie z.B. mal ein Handstaubsauger von meinem Mann.
    LG junics@web.de

    AntwortenLöschen
  136. Oh je, ich glaube, ich habe einfach eine ganz liebe Familie und ganz liebe Freunde, die meinen Geschmack kennen und mir drum immer wieder coole und nützliche oder schon lange gewünschte Sachen schenken...!

    Ich hoffe, ich darf trotzdem beim Wettbewerb mitmachen ;-))

    Liebe Grüsse

    Debbie

    debbieschäthotmailpunktcom

    AntwortenLöschen
  137. Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war ein Shampoo von meinem Mann! Wir waren frisch verheiratet und ich erwartete was romantisches... Leider war praktisch ;) LG bazylia yachuletzatgmail.com

    AntwortenLöschen
  138. Super Idee !!!!!
    Mein schlimmstes Geschenk das ich bekommen habe war eine Bratpfanne.
    Lg
    Fiona-sophie@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  139. Hneingehüpft in den Lostopf ... bei mir steht übrigens auch noch einer bis Sonntag http://www.amberlight-label.blogspot.de/2013/10/meter-bettschlange-drachenverlosung.html

    amberlight.label-ät-googlemail.com

    AntwortenLöschen
  140. Das schrecklichste Weihnachtsgeschenk, was ich je bekommen habe, waren die selbstgehäkelten Topflappen von der Oma meines Freundes. Sie waren so überhaupt nicht nach unserem Geschmack und haben grässlich gestunken :( Still.leben@web.de

    AntwortenLöschen
  141. Hallo!

    Eines meiner schrecklichsten Weihnachtsgeschenke war ein Porzellantopf mit passendem Löffel für süßen Senf (stand drauf!). Das Töpfchen hatte das "hübsche" bayerische Rautenmuster in blau-weiß und oben einen güldenen Rand. Sehr gruselig!!! Ich war ungefähr 14 oder 15 Jahre alt und unsere Nachbarin hatte es bestimmt nur gut gemeint.
    Aber über die tollen Adventsmarken würde ich mich bestimmt um einiges mehr freuen! ;-)

    Viele Grüße,
    Emma

    zuhauseuntermdach(ät)web(punkt)de

    AntwortenLöschen
  142. mein scheußlichstes Weihnachtsgeschenk kam von meiner Tante und war ein knallorangener Schal aus eienr ganz seltsamen, faserigen Wolle, den ich erst gar nicht als Schal erkannt habe, sondern für einen hässlichen Badvorleger hielt....

    die Wertmaken würde ich gern gewinnen :)

    viele Grüße*

    irrgaertnerin(at)die-genossen.de

    AntwortenLöschen
  143. Ach, wie toll..!!
    Ich liebe Weihnachten und ich habe noch nie ein schreckliches Geschenk bekommen :)

    Letztes Jahr haben wir uns gegenseitig die Hälfte des neuen Esszimmerschranks geschenkt, das war etwas unromantisch und sehr funktionell... Für manchen anderen vielleicht schrecklich :D

    Ein doofes Geschenk habe ich aber doch mal bekommen, fällt mir gerade ein... Beim Stufenwichteln in der Schule :D
    Eine Schale - ich vermute für Katzenfutter... Die wird allerdings aufgrund ihrer Form nun zum Kochlöffel ablegen während des Kochens genutzt!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  144. Mein schrecklichstes Weihnachstgeschenk war ein Buch über den Kaloriengehalt von Lebensmitteln von meiner Mutter. Der Kommentar dazu: Wieso, du hast doch gesagt, du findest dich zu dick. Argh. Ich war 14, gerade mitten in der Pupertät und demenstprechend mässig begeistert über das Feingefühl eines Baseballschlägers von meiner Mutter.
    LG
    ducissa ät googlemail.com

    AntwortenLöschen
  145. Ohhh, tolle Idee!
    Auch haben will :-) Und deshalb schnell mal überlegen was ich denn so schreckliches bekommen habe.
    Hm, eigentlich fällt mir da nichts ein ausser vielleicht einer grellgelben Tasse mit dem Logo unserer Stadt drauf die mal in einem Wichtelpäckchen war. Sonst kann ich mich echt nicht beschweren :-)

    AntwortenLöschen
  146. Oh, das ist ja eine liebe Verlosung!
    Und ich liebäugel schon einige Wochen mit den Marke, da versuch ich doch mal mein Glück.
    Dein Blog gefält mir übrigens sehr gut liebe Caro, ich schu immer gern vorbei, auch wenn ich leider keinen hab...

    Liebe Grüße, Christina
    (eowyn-ch ät gmx.de)

    AntwortenLöschen
  147. Hallo Caro,

    da hast Du Dir aber was Feines einfallen lassen, gefällt mir sehr gut Dein Weihnachtscountdown! Vielen Dank für die tolle Verlosung! :-)

    Lieben Gruß
    von Daniela.

    AntwortenLöschen
  148. Hallo! Das sind ja superschöne Sachen! Da steigt die Weihnachtsvorfreude! - und eine tolle Adventskalenderidee!!! Ich springe mit in den Lostopf und verrate, dass mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk ein Besen war. Ein schnöder Küchenbesen.... :-(
    Viele Grüße, Sabine (sabine_rabe ät web punkt de)

    AntwortenLöschen
  149. Meine liebe Oma schenkt mir jedes Jahr Mon Cherie, die ich gar nicht gerne esse. Aber die selbstgestrickten Socken, die es dazu gibt, sind wunderbar :)

    kleine_muk@gmx.de

    AntwortenLöschen
  150. Ein wirklich schreckliches Geschenk habe ich eigentlich noch nie bekommen. Blöd war es vielleicht etwas, als ich zwei Jahre hintereinander genau das gleiche bekommen habe, weil mein Mann den falschen Wunschzettel weitergeleitet hatte.
    Viele Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
  151. Moin!
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk sind Elefanten (in allen Variationen: Figuren, Kuscheltiere, etc.), die mein Vater mir schenkt. Er ist der Meinung ich sammle Elefanten, was ich aber eigentlich nicht tue. Mittlerweile habe ich so viele von ihm geschenkt bekommen, dass man schon von einer Sammlung sprechen könnte :)

    Anna
    frau.winkelmann@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  152. Da springe ich doch gerne mit in den Lostopf. Eine schöne Idee von Dir!!!
    Ich kann mich an kein schreckliches Geschenk zu Weihnachten erinnern, sorry! Zu meinem Geburtstag habe ich mal einen Schlafanzug geschenkt bekommen der war ziemlich :-(
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  153. Oh was für eine hübsche Idee, und ganz ohne Schokolade. Ich würde sehr gerne gewinnen und hüpfe auch schnell in den Lostopf.
    Viele Grüße
    Jutta S. aus HH
    Rosali.s(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  154. Ich mache auch mal gerne mit. Ein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk fällt mir allerdings nicht ein. Also kann es wohl auch kein so schreckliches geben.;)

    AntwortenLöschen
  155. Hallo Caro,

    Ich habe vor Jahren mal einen Schlafanzug zu Weihnachten bekommen, das fand ich furchtbar langweilig! Wäre schön, wenn die Marken den Weg zu mir finden würden! Aber die Idee ist auch so klasse und kann nachgeblättert werden. Danke
    Liebe Grüsse Stephie (afterhour@arcor.de)

    AntwortenLöschen
  156. Die Idee ist ja fabelhaft! Die wird auf jeden Fall umgesetzt.
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk... hmm da fällt mir ein Geschenk meiner Tante ein, welches sie mir als 12 jährige machte: so ein Billigschminkset mit Lidschatten in allen Regenbogenfarben und Lippenstiften und nen Lockenstab dazu. Ich hab weder das eine noch das andere bis heute jemals benutzt ;)
    da wären die Wertmarken als vorgezogenes Geschenk viel weiter oben auf meiner Favoritenliste :)

    liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  157. (irgendwie ist der erste Versuch verschwunden also noch einmal)

    ... so simpel und trotzdem sehr effektvoll. Vielen Dank für diese Idee!
    Spontan ist mir der Bernsteinschmuck eingefallen, den ich mit Anfang 20 bekommen habe - gefühlte 50 Jahre zu früh um auf Gegenliebe zu stoßen. Das ist auch tatsächlich das einzige, was unter *bäh* gespeichert ist. Und damit habe ich mir das Los doch verdient, oder!?

    AntwortenLöschen
  158. Hüpf und noch schnell in den Lostopf :0)
    Schrecklich war mal der Kratzeschal von meinem Bruder - sorry Lieblingsbruder...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  159. Hallo, so eine schöne Verlosung auf meinem Lieblingsblog :-) Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war ein Pulli von meinem Vater (schwarz, moosgrün mit lila ) in den 80gern, daraufhin war ich (und er auch) so sauer, dass ich mir dann meine Klamotten endlich selber kaufen durfte ;-)

    Viele Grüße

    Jutta aus HD
    j.asmuth(at)web.de

    AntwortenLöschen
  160. Supertolle Idee, total schön. Ich versuche mein Glück...

    AntwortenLöschen
  161. Huhu, da Spring ich doch auch gleich mal mit in den lostopf.
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk, war ein ersatzkanister fürs Auto und der war sogar voll. :(

    Lag manu

    AntwortenLöschen
  162. Wow die sind ja toll, haben will :-))). Ich liebe schönen Papierkram.
    Jetzt bekommt man ja des öfteren auch mal Geschenke die jetzt nicht so wirklich toll sind. Insbeondere meine Schwägerin schenkt mir jedes Jahr Biokosmetika...grrr. Aber das "schlimmste" Geschenk habe ich mal als Kind bekommen. Ich hatte mir unbedingt eine Doppelfedertasche (also so eine mit 2 Reissverschlüssen) von meiner Oma gewünscht als die mal auf der anderen Seite des Zaunes zu Besuch war, weil es sowas bei uns nicht gab. Sie hatte es mit versprochen eine mitzubringen - zu Weihnachten dann die große Enttäuschung - ich bekam eine die doppelt ausklappen war (wie heute praktisch fast jede). Tja ich weiß bis heute nicht, ob sie mich einfach nicht verstanden hat..sie meinte nur andere gab es nicht. Letztendlich sah sie natürlich auch ganz schön aus und ich hatte sie echt lange, aber als Kind sieht man das ja anders.

    Liebe Grüße
    decofine

    AntwortenLöschen
  163. Oh, da hüpfe ich noch ganz schnell in deinen Lostopf! ;)
    Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk? Mmmh, da fällt mir nur der Shopping-Gutschein ein, den ich vor 2Jahren bekommen habe, und den ich noch immer nicht einlösen konnte, da sie nie Zeit hat. Alle anderen treffen meinen Geschmack immer 100%ig!
    Liebste Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  164. Oh, das ist aber eine tolle Idee. Die Marken muss ich unbedingt haben!!
    Deswegen mache ich natürlich bei der Verlosung mit.
    LG
    Hilke
    hvp13(at)web.de

    AntwortenLöschen
  165. Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war eine Fritteuse…da ich ausdrücklich gesagt habe, dass wir dies nicht wollten…
    Gerne hätte ich diese schönen Marken!
    Liebe Grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen
  166. Jetzt habe ich sooo lange über die vergangenen Weihnachtstage nachgedacht, ohne dass mir was schreckliches einfiel, dass langsam die Zeit knapp wird. Also ohne Beispielgeschenk ab in den Lostopf.

    AntwortenLöschen
  167. Gerne mache ich da mit!
    Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk war eine Fritteuse!

    Liebe Grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen
  168. Oh schnell noch reingehüpft in den Lostopf...
    Diese Wertmarken hätte ich wirklich gerne!
    An so ein richtig übles Geschenk kann ich mich leider nicht erinnern....mmh entweder es gab keines oder ich habs verdrängt.
    Liebe Grüße
    toniflo
    schaeffer(minus)n(ät)web(punkt)de

    AntwortenLöschen
  169. Schnell noch rein in den Lostopf, es sind s schöne Adventsmarken!!
    Selbsthergestellte oder gekaufte Liköre mit Heidelbeeren oder Sanddorn-Gedöns stehen jahrelang im Schrank und ich will sie zu Weihnachten nicht mehr sehen!
    Liebe Grüße!

    carolinkruthaup@hotmail.com

    AntwortenLöschen
  170. Die Idee ist ja genial! Will ich sofort haben!
    Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war eine aus halben Wäscheklammern gefertigte 50 cm hohe Windmühle mit getrockneten Strohblumen - ein Wichtelgeschenk unserer Raumpflegerin

    AntwortenLöschen
  171. Die Idee ist genial! Möchte ich sofort haben!
    Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war eine aus halben Wäscheklammern gefertigte 50 cm hohe Windmühle mit getrockneten Strohblumen - ein Wichtelgeschenk unserer Raumpflegerin.
    Angela aus R.
    mikesch1956@gmx.de

    AntwortenLöschen