Montag, 2. Juli 2012

Buchempfehlung: Sachen machen

Es gibt Bücher, die sprechen einen schon vom Äußeren total an. Bei "Sachen machen" von Isabel Bogdan sah das Cover schon gleich so klasse aus (Frau mit Schlachterbeil und niedliches Vögelchen) und innen ist tatsächlich ein Rhönrad-Daumenkino ... ich mußte es sofort kaufen.

 

Frau Bogdan hat für das Buch ganz viele Sachen gemacht, die man selber immer schon mal machen wollte oder lieber nicht oder nie machen sollte oder lieber gelassen hätte, zB Besuch in einer Salzgrotte mit Rentnerinnen, den Sinn des Lebens suchen auf einer Esoterik-Messe oder PingPong spielen mit Punks in einer Kneipe. Und das beschreibt sie so herrlich lustig und komisch, daß man das Gefühl hat, man hätte es selbst erlebt. Wer also wissen will, wie sich Rhönrad fahren anfühlt, dem lege ich dieses Buch ans Herz. Und vielleicht sollte ich doch mal Floaten auf der Reeperbahn oder Aqua Bouncing im nächsten Schwimmbad buchen. Oder in einer Buchhandlung übernachten!

Was würdet ihr denn gerne mal machen?

LG von Caro

Kommentare:

  1. guten morgen!

    oh ne übernachtung im buchladen wär ja ne feine sache :)


    liebe grüße
    tina

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Caro, danke für diese Empfehlung!
    Habe ich mir gleich bestellt :)
    Es gab doch auch mal ein Buch, wo eine Journalistin ein Jahr alles selber machen wollte (Seife, Zahnpasta, Klamotten, Gemüse anbauen usw... Wie hieß es bloß...) das fand ich auch schon Klasse!
    Und Aqua Bouncing hört sich echt abgefahren an :)
    Ich beginne nächste Woche mit "Wollte ich schon immer machen... einen Sushi-Kurs".
    Liebe Grüße,
    Ricarda

    AntwortenLöschen
  3. Bei der Beschreibung des Aqua Floatings hab ich mich weggeschmissen vor Lachen! Erinnert mich sehr an meinen Badewannenkampfsport, nur ohne Trampolin. Und mit mehr Anstrengung. Danke für diesen tollen Tipp!

    AntwortenLöschen
  4. Hab gerade übers "Floaten" gelesen und beschlossen das Buch zu kaufen - herrlich!
    Danke für den Tipp
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  5. klingt toll und kommt auf meine Liste! Salzgrotte mit Rentner hab ich schonmal gemacht *grusel*brauch ich auch nicht wieder...

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  6. hört sich nach ´nem tollen buch an, danke für den tip!

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich echt gut an das buch. Kommt auf meine Liste für die Sommerlektüre.
    Übernachten im Buchladen wäre sicherlich grandios - oder übernachten im Stoffladen? Am besten beides in einem mit integriertem Feinkostlädchen;-)
    LG Jule

    AntwortenLöschen
  8. Klingt sehr gut, das Buch. Hab schonmal in einer Bücherei übernachtet,ist so ähnlich ;)

    lg Heike

    AntwortenLöschen
  9. Das hört sich ja cool an!Die beiden Mädels scheinen ja mächtig Spaß bei der Übernachtung gehabt zu haben.
    Was ich mal gerne tun würde?

    Einen Tag lang die Durchsagen im Kaufhaus "Ab sofort erhalten Sie auf alle bereits reduzierten Teile aus der Damenkonfektion 50%...."

    Und auf alle Fälle mal Bratwürste machen, also das durchgewolfte Fleisch in die Därme flitzen lassen.

    Einen Tag auf ´nem Krabbenkutter arbeiten.



    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  10. also ich bin stammgast bei der lesenden minderheit und hätt da auch noch einen kleinen geheimtipp: Walter Wolter's Eisblumen und Hundstage, Wolfsnächte... Bis zum Ende spannende Krimis mit Kleinstadtcharme... Liebe Grüße ein treues Schäfchen aus der Minderheit

    AntwortenLöschen
  11. Das klingt tatsächlich sehr spannend, danke für den Tipp! :)

    AntwortenLöschen
  12. Und vorlesen kann Isabel Bogdan auch, man hatte bei der gestrigen Lesung das Gefühl, dabei gewesen zu sein: bei den Sachen machen! Wer sie verpaßt hat, Anfang August liest sie im Literaturhaus Hamburg.

    AntwortenLöschen
  13. Ich würde gerne in einer Buchhandlung übernachten (so ca. 3 Wochen). Aber bitte eine mit Birsto, wo es leckere Sachen zum Probieren gibt!!

    AntwortenLöschen
  14. Ich nehme für drei Wochen die Übernachtung im Buchladen. Aber bitte den, in dem die Besitzerin noch ein kleines Bistro bertreibt und mcih mit leckeren Köstlichkeiten während des Schmökerns verwöhnt!

    AntwortenLöschen
  15. danke für den tipp, das buch liegt schon im koffer und darf mit an die atlantikküste!
    LG - steffi

    AntwortenLöschen
  16. oh...wir haben die gleiche urlaubslektüre!
    das buch ist toll. ich hab es am strand gelesen.
    man bekomm wirklich ideen, was man auch mal machen sollte.

    das 20m aufblasbare darmmodel welches keine hüpfburg ist??...wie doof ist das denn?
    es wir doch jeder mal durch ein 20m-darmmodel hopsen.
    ich sehe es wie isabel bogdan: wasser macht glücklich und wir rutschen viel zu wenig!
    lg
    silke

    AntwortenLöschen