Donnerstag, 8. März 2012

Buchempfehlung: Aus Liebe zum Wahnsinn

"Mit Kinderhilfe ist das so eine Sache. Wenn es nicht gerade um Cocktail-Mixen oder Horrovideos-Sortieren geht, ist es absolut verpönt, sie auszuschlagen. Ich sehe Kinderhilfe als extrem harte Schule der Teamfähigkeit. Kinderhilfe bedeutet: Du befindest Dich in einem Team, in dem Dein Partner ständig das genaue Gegenteil von dem macht, was Du willst, Du ihn dafür auch noch loben sollst und am Ende Du derjenige bist, der alles aufräumen muss. Und zwar allein. Dabei erhöht jedes mithelfende Kind das Endchaos exponentiell. Das bleibt so, bis die Kinder aus dem Besteckkastenalter raus sind. Bis dahin können Kinder nicht sinnvoll im Haushalt mithelfen. Außer bei zwei Dingen: Daumen auf den Geschenkbandknoten drücken und eben Ausräumen des Spülmaschinenbesteckkastens."


Georg Cadeggianini hat sechs Kinder. Er muß es also wissen und das Schöne ist, er läßt uns an seinem Kinderfamilienchaos teilhaben, denn er hat darüber ein Buch geschrieben: "Aus Liebe zum Wahnsinn". Mit vielen sehr wahren Sätzen. Oftmals hab ich mich beim Lesen vor Lachen geschüttelt und gedacht "Ja, genau so ist es!". Wären sechs Kinder für sich nicht schon ein Buch wert, erzählt er auch von seinem Leben in anderen Ländern, erst in Florenz (2 Kinder), dann in Edinburgh (3 Kinder), anschließend in Tel Aviv (4 Kinder) und heute alle zwei Wochen in Hamburg (ganz ohne Kinder), denn eigentlich lebt er in München (6 Kinder). Das Buch ist voller wunderbarer Anekdoten über fremde Sitten und Eigenheiten, voller Familienchaos und fremden Eindrücken, voller Liebe und Zusammenhalt. 

Ich habe nur drei Kinder, drei Jungs, doch nach der Lektüre dieses Buches denke ich ernsthaft über einen Laubsack als Wäschesack nach (müssen ja nicht gleich 270 Liter sein) und über eine Salami über dem Ehebett.

LG von Caro

Kommentare:

  1. Danke für die Buchvorstellung! Hört sich interessant an! Solche Bücher mag ich eh total gern!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Die Salami über dem Ehebett ... Gott, mein Kopfkino explodiert.

    AntwortenLöschen
  3. Für irgendeine Zeitschrift schreibt Georg Cadeggianin auch eine Mini-Kolumne... da lach ich mich auch schon immer kringelig ;-)
    Liebste Grüße
    White Dream

    AntwortenLöschen
  4. Danke, Caro, das ist im Moment genau das, was ich brauche! :) werde es direkt bestellen! Liebsten gruß!

    AntwortenLöschen
  5. Also die Salami über dem Ehebett macht mich jetzt echt neugierig ;oD
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich super an - ich liebe solche Bücher !!

    LG'Alex

    AntwortenLöschen
  7. Klingt exorbitant phantastisch!

    Liebste Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  8. @White Dream: Georg schreibt für die Brigitte eine Kolumne.
    Und er ist auch noch super nett im echten Leben.

    AntwortenLöschen
  9. @White Dream: Georg schreibt für die Brigitte.
    Und im echten Leben ist er auch super nett. Also: Lesen!

    AntwortenLöschen
  10. Ha, ja, großartig! Der beste Teil der Brigitte. Ich kann mich auch ganz ohne Kinder köstlich über die Gedankengänge amüsieren und werde mich für immer an "mein Rad ist platt, aber nur unten" erinnern. Falls das Buch nur halb so lustig ist ist es sicher toll!

    LG Hannah

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für diesen Tipp. Ich liebe die Kolumne in der Brigitte.
    LG

    AntwortenLöschen
  12. Das Buch klingt echt toll... muss ich nur noch mit vier Kindern und Arbeit die Zeit finde es auch zu lesen ;-)

    Liebe Grüsse von
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  13. Es wäre jetz schon interessant, zu wissen, warum du dir eine Salami übers Bett hängen willst. Dann mußt du aber auch eine Wasserflasche ans Bett stellen, für den Durst.
    Dieses Buch ist sicher sehr witzig geschrieben. Das Leben schreibt ja auch tolle GEschichten.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe ihn am Dienstag bei "Markus Lanz" gesehen. Zuvor habe ich ehrlich gesagt noch nie was von ihm gehört bzw. gelesen, aber in dieser Sendung kam er so lustig und sympatisch rüber, daß ich schon dachte, daß ich mir das Buch unbedingt besorgen muß. Und jetzt nach deinem Buchtip sowieso! Die Sendung gibt es übrigens in der ZDF Mediathek...

    Viele Grüße,
    Liz

    AntwortenLöschen
  15. Klingt wie ein Lesen-Müssen! Oder bekommt man vielleicht doch Angst und Wulfhild bleibt ein Einzelkind? Ich denke nicht ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Huch -- mein Beitrag ist weg?
    Das klingt interessant! Habe eben bei Amazon geschaut - der Erscheinungstermin ist ja der 8.3.2012 - ihr bekommt die Bücher bestimmt als Vorab-Exemplar, oder wie geht das?
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Das Buch hört sich toll an, wir lesen seine Kolumne in der Brigitte auch immer total gerne, da können wir uns gut vorstellen, dass das Buch von ihm auch richtig witzig ist.
    Liebe Grüsse
    rosa & limone

    AntwortenLöschen
  18. Glaub ich gern, dass da viel zu erzählen ist, bei so vielen Kindern,Ich komme achon bei unserer Einen aus dem Staunen kaum raus!

    AntwortenLöschen
  19. Das landet gleich mal auf meiner Merkliste. :)
    Danke fürs Vorstellen!

    AntwortenLöschen
  20. hach, ich find den kerl einfach klasse, gut zu wissen, dass er ein buch geschrieben hat - das kommt auf meine liste ;)
    danke für den tipp!

    AntwortenLöschen