Donnerstag, 2. Februar 2012

Außen hui ...


Schick, nicht? 
Wäre fast meine neue Schalfanzughose geworden, aus Leinen, wirklich hübsch, mit weißem Bündchen oben


Oops, so sieht eine Naht aus, wenn man die eine Nadel der Overlock nicht richtig einsetzt. 
"Macht doch nix, dachte ich mir, sieht ja keiner!"


Öhm, ja und so sieht es aus, wenn man das Hosenbein statt nach innen, nach außen umschlägt und mit der Overlock näht (da hatte ich immerhin die Nadel inzwischen richtig eingesetzt).


Ich glaube, die Hose wird eine Dreiviertelhose (denn Overlocknähte auftrennen in Leinen, och nö!), aber eigentlich ... eigentlich kratzt der Stoff auch ziemlich *lach*, vielleicht lass ich sie auch einfach ein bißchen im Nähzimmer liegen, meine neue Schlafanzuhose ... sowieso viel zu kalt für Leinen ... obwohl schön, wäre sie schon geworden ... vielleicht irgendwann mal ... oder lieber gleich ´ne neue ... wann ist nochmal Stoffmarkt ... ach ne, ich brauch ja nix ... obwohl ein paar Reißverschlüsse und dann mal so rumgucken ... Wachstuch ist auch fast alle ... also nicht fast, aber da gibts bestimmt hübsches neues ... tbc

LG von Caro

Kommentare:

  1. Hallo Caro,
    tja die Ovi ist wirklich manchmal tückisch, trotzdem ist die Hose sehr schön und es sieht ja keiner!!
    Die Stoffmärkte sind doch immer Pflicht!?
    Viele Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie herzerfrischend, dein Post .... ein Lachen am Morgen ersetzt schon fast den Kaffee.
    Und wegen der Hose...watt solls...laß sie liegen bis zum Sommer und mach 'ne Bermuda draus ( BERMUDA, was für ein Wort....hab' ich irgendwie lange nicht gesagt...welche Frau trägt auch BERMUDA?....wie komme ich überhaupüt darauf? )
    Also vergiß es .... mach das mit der Dreiviertelhose oder wenn garnichts mehr geht ...'nen Tischläufer....
    Oh Gott was rede ich, das kommt davon wenn man in der früh lacht, anstatt Kaffee zu trinken...ich geh dann mal Kaffee kochen!
    Schhönen Tag!
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Ach Caro, das nennt man doch "Trends setzen" !! Sei kreativ genug um zu behaupten, das das der neue Renner ist *g*. Und wie gesagt .... sieht ja keiner ;)

    LG , Melle

    AntwortenLöschen
  4. Hihi!
    Da steckt ja noch viel Potential drin;-9 In Lnängenänderungen, oder wenn doch als Schlafanzughose, einfach ein paarmal wärmer Waschen, dann wird Leienen auch weicher. Evtl. dann mal ein Hauch Schleudern und vorher Weihspüler ( den ich nur sonst extrem selten nehmen, aber Leinen auf Haut iast Ausnahem. Macht viel aus.
    Die aber außen wirklich schön. Und innen, naja, bei mir ist innen schon manches mal pfui. Wills ja nicht meistbietend veräußern, Übung macht die Meisterin, ERfahrung manch klug, und und und.

    Lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Genauso mache ich meine Säume an Shirts, wenn ich es etwas "dekorativer" will (allerdings benutze ich dann eine Flachnaht) ;)
    Also kein versehen, sondern Absicht und Design und der Frühling kommt ganz sicher, da kann man auch eine Schlafanzughose aus Leinen gut tragen.

    LG Lucia

    AntwortenLöschen
  6. ...Schön zu sehen, dass es auch noch anderen Leuten so geht, bei dem Bild mit der Naht mußte ich echt schmunzeln. Das hatte ich natürlich auch schon, innen ist das ja nicht weiter schlimm. Und, dass Leinen kratzt sieht man dem Stoff vorher leider nicht an. Bin da empfindlich, wenn was kratzt, geht das für mich gar nicht. Die Hose sieht aber extrem gemütlich aus!!
    Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  7. Wie symphatisch! *lach* schön zu lesen, dass es nicht nur mir so geht... verpeilt gehnäht, Hoffnung auf Stoffmarkt, Stücke rumliegen lassen,.... Liebe Grüße, Freulein Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Eine dreiviertel Hose für den Sommer ist doch auch toll. :)

    AntwortenLöschen
  9. Nee, also wenn sie kratzt … dann is'se nix. Aber hübsch is'se! Trotz der Fehler :.D

    AntwortenLöschen
  10. ja, ja wie das immer mit dm einkaufen so ist... ich find sie schick, die hose! aber mich kratzt sie ja auch nicht... liebste grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  11. Seit wann gehen Sie wegen der Stoffe oder Reißverschlüsse zum Stoffmarkt? #(Alibi)Wurstbrötchen *kicher* Bis dahin, Knutscha!

    AntwortenLöschen