Montag, 16. Mai 2011

Hö?

Sachen gibts ...


LG von Caro

Kommentare:

  1. Gibts die Schoki auch in figurfreundlich und heißt zahnfreundlich, dass ich die nachts im Bett naschen kann bzw. ersetzt das Essen dieser Schoki viellecht sogar das Zähneputzen? Fragen über Fragen: Ach ja wooo hast du sowas bitte gekauft und schmeckt das überhaupt??
    LG von Ann

    AntwortenLöschen
  2. Ach, solange sie lecker ist, darf sie auch zahnfreundlich sein *lach*.

    Liebe Grüsse und danke für´s Zeigen,
    die Renaade

    AntwortenLöschen
  3. Die Frage nach dem Geschmack kam mir auch sofort in den Sinn … Erzähl und mehr ;.)

    AntwortenLöschen
  4. Klar gibt's das!

    Ich bin ja gerade dabei Zuckeralternativen zu testen. Das Zauberzeug heißt Xylit. :)

    Schau mal hier:
    http://xucker.de/

    Ich bin nun bald 'nen Monat zuckerfrei und mache das mit Stevia für flüssiges Zeug und Xylit & Erythrit für Dinge, die man "streusüßen" muss.

    Die Schoki habe ich aber noch nicht getestet, passt auch gerade so gar nicht zum abnehmen, aber das andere Zeug ist TOLL!. Nur nicht zuviel davon mampfen, sonst bekommste nen Flotten. ;)

    Xylit ist echt n Wunderzeug, lies mal bei Wikipedia darüber. :)

    lg,

    Kai Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, figurfreundlich wär tatsächlich besser ;-)

    Da sind Süßstoffe drin und die sind künstlich. Ich bin da vorsichtig.

    AntwortenLöschen
  6. Schade, in Zahnfreundchen ist gar kein Xylit enthalten.
    Die Inhaltsstoffe lesen sich gar nicht so dolle. :-/

    AntwortenLöschen
  7. hmmmmm
    Aber wenn ich erst alt bin und Gebiß trage, dann soll mir das sooo egal sein. :-)

    Gela

    AntwortenLöschen
  8. Da habe ich mich gestern auch wieder gewundert. Sieht gar nicht mal so lecker aus finde ich. Im Nachbarlädchen gibt es ja zum Glück geschmackfreundlichen Kuchen. Hätten wir uns dort gestern treffen können? Bist Du auch um "das Fest" drumrum geflohen?

    Herzlichst grüßt aus der Nachbarschaft
    Hannah

    AntwortenLöschen
  9. @ann: das gabs heute as gratismuster im drogeriemarkt meines vertrauens

    @kai:über xylit hab ich auch schon viel gehört

    @frische brise: das finde ich auch immer wieder doof. man denkt, ah, das ist besser und wenn man dann auf die inhaltsstoffe guckt, ist meist einfach ein austauschstoff drin. allerdings ist sie laktosefrei, was vielleicht für manche interessant sein könnte.

    @hannah: *lach* genau, dieses immer wiederkehrende Ereignis läßt sich als Anwohner nur von zu Hause aus ertragen, oder?

    AntwortenLöschen
  10. Kenne diese Schoki auc. Kann man essen aber sie macht nicht so glücklich wie "Richtige".

    LG

    Conny

    AntwortenLöschen
  11. Kann ich fast nicht glauben. Entwerder sie schmeckt ganz scheußlich oder es ist statt Zucker anderes ungesundes Zeug drin. Die Verpackung ist aber schön. Mal was anderes.
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. wenn die dann noch so schmeckt wie kindercountry *harhar* dan kauf ich 1000 stück *süchtig*

    AntwortenLöschen
  14. Mit Xylit habe ich eine Zeitlang fürs Kind viel gebacken.
    Ging ganz gut :)

    AntwortenLöschen
  15. *schäm* Ich hab Dankesagen verpeilt, vor lauter Ostertrubel. Danke für die Keksausstecherli!

    Und ansonsten: Nur Zucker ist Wahres! Lieber einmal mehr Zähneputzen und ne Runde aufs Fahrrad. ;)

    AntwortenLöschen
  16. Da ich mit der Fructose Intoleranz meiner Tochter gerade zu kämpfen habe, Xylit ist nicht schädlich solange man Zucker bwz. Zuckeraustauschstoffe verträgt.. Allerdings gibts in der Schweiz jetzt auch
    Stevia - Schoki

    Die hat null Kalorien, ist pflanzlich und wurde schon von Indianern zum süssen genommen (http://de.wikipedia.org/wiki/Stevia_%28S%C3%BC%C3%9Fstoff%29)

    Hab ich auch schon daheim, weil Mimi sonst nix mehr an süssem essen darf... :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich glaub, ich muss mal in meinen Uni-Sachen kramen... Da haben wir ein PR-Konzept entworfen für das fiktive Produkt "Schokodent - Zahnpflege, die schmeckt" - vielleicht kann ich denen das verkaufen??? ;-) (Ansonsten - Ideenraub! Oder sollte ich mal nachgucken, ob einer meiner ehemaligen Studienkollegen dort im Vorstand sitzt?)

    AntwortenLöschen
  18. Also ich bin da eher konservativ. Entweder "richtige" oder gar keine Schoki

    Gruß, Heike

    AntwortenLöschen
  19. Mh, ich hab die mal probiert. Schmchte nicht so überragend. Lieber ordentliche Zahnpflege und dafür mal richtige Schokolade.

    Aaaaaber, ansonsten find ich diese Zahnmännchenaktion schon gaz wichtig, denn für Kinder sind Süßigkeiten ja schon ein heftiges Kariesproblem.

    Karies spiel bei denen ja noch ein heftige Rolle, daher lieber an die komische Schokolade gewöhnen.

    Allerdings: da ist Xylitol drin und das macht irgendwann Durchfall!

    AntwortenLöschen