Freitag, 28. August 2009

Eigentlich ...

... hab ich heute ganz viel Zeit, da die Großen bis nachmittags auf ihrem Abschlußausflug sind.

Uneigentlich sind jetzt nur noch 2 Stunden übrig von der geschenkten Zeit, denn der Jüngste meinte, sein Mittagessen komplett ausspucken zu müssen, was eine Waschaktion von Kind, Mutter, Wippe und Küche nach sich zog; die Stickmaschine meinte nach einem Nadelbruch nicht mehr einfädeln zu wollen und verschiebt Stickdateien (oder liegt es an der Datei selbst? Ich weiß es nicht); der Jüngste machte einen powernap von gerademal 20 Minuten und liegt nun motzig im Flur und will Unterhaltung statt Selbstbespaßung; 3 Blumensträuße wollen für die Erzieherinnen abgeholt werden, der Wochenendeinkauf steht noch im Laden, aber es regnet... die Liste ist endlos!

Ich spiel jetzt mit dem Kleinsten, schmeiß mich dann in meinen roten Regenmantel und geh raus und mache einfach weiter, bis ich heute abend totmüde ins Bett falle. Und eigentlich muß ich auch noch mittag essen ...

Und bei Ihnen so?

LG von Caro

Kommentare:

  1. Tja, ich sitz vor dem Rechner, statt mich und unser Heim für den anstehenden Geburtstagsbesuch für den Kleinen aufzurüschen, die letzten Herzgirlanden für die Taufe am Sonntag zu nähen (Danke Matjes & Meise für die geniale Idee) - und eigentlich hätte ich einen Sack voll Arbeit. Ja, eigentlich. Seufz.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Caro,
    deine Urlaubsfotos sind herrlich und erinnern mich so an unseren letzten Urlaub auf Mallorca (noch ohne Kind!)- danke fürs Teilen!
    Uns was machen wir so?! Den Herbst riechen...
    lg
    kiki

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie ist das doch überall gleich. Bloß gut.
    Schönes Wochenende.
    LG Suse
    PS: Unser Wochenend-Einkauf steht schon hier. Bin noch ganz breit - den mach ich jetzt immer mit dem Vierjährigen, damit er Mittagskind sein kann. Aber es ist für uns beide nicht wiklich lustig.

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich habe ich heute Nachmittag halb-frei, weil der Große zu einem Ki-Geburtstag ist. Uneigentlich muss ich noch einen Kuchen für das morgige Sommerfest backen, die Küche aufräumen, weil großes Chaos wegen dem neuen Kühlschrank, in den Keller gehe ich lieber nicht wegen der Wäscheberge, ich muss noch Betten beziehen, weil morgen Besuch kommt, ich habe noch nichts eingekauft für's Wochenende, der Hund muss Gassi und es regnet.

    Und beim Lesen der ersten Zeile habe ich für eine Sekunde gedacht, ich pack das kleine Ding, setz mich ins Auto und komme zu Ihnen ;-).

    Eins nach dem anderen. Dann wird dat schon.

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  5. ja, solche tage sind mir auch noch unangenehm in erinnerung. aber es kommen ja auch wieder angenehme tage!! und du bist ja noch ganz erholt vom urlaub *schnellwegrenn*
    lg...siggi
    schön, dass du wieder da bist!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Caro,
    ich glaube solche Tage kennt jeder, man freut sich auf ein paar freie Stunden und dann kommt alles anders! Bei mir ist es meistens so, dass wenn ich mal frei habe, so lange rum döddel, bis ich auch nichts gebacken bekomme!

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  7. Willkommen zurück...so schnell ist man wieder im Alltag gelle. Ich habe mir nach Putzen heute morgen, heute Nachmittag wieder mal die Kosmetikerin gegönnt. Make up hat sie sein lassen, denn das wäre bei dem Wetter (ich bin aber noch trocken heimgekommen) eh davon geflossen ;-) Ja jetzt gönn ich mir noch einen Kaffee und dann gehts auch wieder weiter im Takt.
    Take it easy und eins nach dem andern
    bis bald wieder
    Nadja

    AntwortenLöschen
  8. Och Mensch Caro,
    solche Tage kenne ich auch zur Genüge, ich nehme mir tausend Sachen vor .. und dann... kommt es anders, so ist das leider mit unseren kleinen Mäusen..aber Morgen sieht die Welt gleich besser aus, bestimmt!
    Bei uns.. tja, ich nehme mir heute Zeit, obwohl ich noch die Spülmaschine ausräumen müßte, Wäscheberge bügeln und wegräumen könnte und auch die Wohnung gesaugt werden muß.
    Nachdem ich gestern bis 16: Uhr gearbeitet habe und ab 17:00 Uhr der Familienbesuch hier saß(mein Mann hatte Geburtstag) hab ich mir das heute gegönnt, einfach so, Morgen ist auch noch ein Tag!
    Ich schneide neue Klamöttchen zu und höre laute Musik, das hilft mir zu entspannen.
    In diesem Sinne, laß Dich nicht hetzen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Bettina

    AntwortenLöschen
  9. hi, bilanz des tages: 2 blutige knie, schwarz verschmiertes wohnzimmer, 3x gestaubsaugt, 2 porzellanteller weniger, schnupfen im anfangsstadium bei den twins dementsprechend übelste laune, diverse kilometer zwischen kiga - zu hause - kiga - englisch - rollschuhbahn gefahren, gefühlte 10jahre gealtert... und jetzt kommt das allabendliche chaos... keep smiling glg anke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Caro,
    könntest Du bitte- gaaaaaanz dringend REGEN in den Odenwald schicken, denn ich möchte heute abend lieber nähen als den Garten zu bewässern- hier ist alles soooo trocken und es dauert dann immer so 2h bis alles fertig ist- ich habe keine Lust mehr.....
    Also bitte den Regen südwärts schicken!!! DANKE!!! :-)))
    Vertrocknete Grüße aus dem Odenwald,
    Dorothee

    AntwortenLöschen
  11. oh oh... na, hoffentlich lief es nach diesem Post besser als erwartet.

    AntwortenLöschen
  12. Leben ist das, was passiert, während Du dabei bist, andere Pläne zu schmieden! ...und dabei die ganze Zeit auffrisst, in der man diese umsetzen wollte!
    Grüße vom Kellerkind

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Caro,

    oh wie bekannt mir das doch vorkommt. Man kann in solchen Fälle, oder an solche Tagen eh nur die gute Miene dazu spielen und sich nicht darüber ärgern.

    Am Montag kommen meine Kleinsten in den Kiga, eine Woche drauf startet Tristan wieder mit der Schule und noch 2 Wochen später fängt die Uni für die Große wieder an. Ungeahnte Zeitfenster werden sich auftun und ich bin gespannt, was sich bei mir alles querstellen will.

    alles Liebe aus Wien
    Betty

    AntwortenLöschen
  14. ach, du Liebe, lass´ dich nicht stressen
    deine Urlaubsimpressionen sind wundervoll, vielleicht hat der Jüngste diese Eindrücke auch noch zu verarbeiten und ist deshalb gerade nicht so gut drauf

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Ähnlich, nur dass es nicht regnet. Und ich keine Kinder habe. Aber sonst ist von all dem, das getan werden möchte, noch eine Menge übrig! Wir schaffen das. Tschakkah!

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie doof :(

    Ich hoffe, dem Jüngsten geht es wieder gut und keinem anderen schlecht!

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen